Nach dem Schulball: Lehrerin hat Sex mit Schüler

Die 27-Jährige darf nicht mehr unterrichten.

, 07:38 Uhr
Nach dem Schulball: Lehrerin hat Sex mit Schüler
Deadline

Die schottische Sportlehrerin Melissa Tweedie verführte einen ihrer Schüler. Beim jährlichen Schulball sollen sich die beiden gemeinsam betrunken haben. Anschließend hatten sie Sex.

Anzeige

Das Techtelmechtel kam nun fünf Jahre später ans Licht. Die 27-Jährige wurde deswegen von der Schulaufsicht mit einem Lehr-Verbot belegt. Den gesamten Abend soll Tweedie damals unangemessen mit den Schülern getanzt und Shots getrunken haben. Der Schüler, den sie verführte, war 18 Jahre alt. Sie war damals 22. Ihr kleiner Fehltritt hat nun ernsthafte Konsequenzen.

Anzeige
Instagram

Techtelmechtel im Hotelzimmer

Noch während des Balls begann Tweedie mit ihrem Schüler zu knutschen. Anschließend verließen sie gemeinsam die Veranstaltung und gingen in das Hotelzimmer des Schülers: „Wir haben uns geküsst, niemand hat das initiiert. Wir gingen nach unten und hatten Sex in meinem Zimmer. Sie blieb die Nacht über und wir gingen beide um acht.“ Der junge Mann verteidigt seine Lehrerin: „Miss Tweedie tut mir wirklich leid, ich hatte mein Abgangszeugnis schon bekommen. In meinen Augen war es keine schulische Veranstaltung.“ 

Anzeige

Tweedie bestreitet sämtliche Vorwürfe. Sie behauptet, sich nicht daran erinnern zu können. Sex mit einem Schüler hätte sie niemals gehabt. Der Fall wird nun in einer fünftägigen Anhörung untersucht.  

Nächster Artikel