Nach Beschwerden der Fans: Änderung für „The Witcher“ in Staffel 2

Die Serienschöpfer änderten ein Detail, welches für reichlich Diskussion sorgte.

, 09:19 Uhr
Nach Beschwerden der Fans: Änderung für „The Witcher“ in Staffel 2
Netflix

Die Serie „The Witcher“ eroberte die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer im Sturm. Doch Die Produktion leistete sich einen Fehltritt, der mehrmals kritisiert wurde. Dabei handelte es sich um das Aussehen der nilfgaardischen Rüstung. Diese entsprach offenbar überhaupt nicht den Vorstellungen der Fans und wirkte in der ersten Staffel äußerst unästhetisch.

Anzeige

In der zweiten Season soll sich dies nun ändern. Die Serienschöpfer entschieden sich für deutlich prachtvollere Rüstungen, wie bereits im Trailer zu den neuen Folgen enthüllt wurde. Die Rüstungen wirken wesentlich eleganter und passender für ihre Träger. „Viel besser als in der ersten Staffel“, schrieb ein User auf Twitter. „Drakonisch und kaiserlich“, hieß es weiter.

Anzeige
Netflix

Neue Rüstungen und zahlreiche Monsterkämpfe

Doch in der zweiten Staffel wird sich nicht nur die Optik ändern. Die Macher versprachen außerdem mehr Monsterkämpfe einzubauen. Diese kamen laut der Fans in den ersten Episoden ebenfalls zu kurz. Auch die verwirrende Erzählstruktur gehört der Vergangenheit an. Lauren Schmidt Hissrich bestätigte in einem Interview, dass in Staffel zwei fast gänzlich auf Zeitsprünge verzichtet wurde.

Anzeige

In der Hauptrolle wird weiterhin Henry Cavill als Geralt von Riva zu sehen sein. An seiner Seite wird außerdem Kim Bodnia auftauchen, der Geralts Lehrmeister Vesemir darstellt. Der 17. Dezember gilt als offizielles Startdatum für die neue Season.

Nächster Artikel