Nach 15 Jahren Verbot: Einer der brutalsten Filme der Welt ist wieder verfügbar

Die Indizierung für den Torture-Porn-Hit wurde aufgehoben.

, 19:19 Uhr
Nach 15 Jahren Verbot: Einer der brutalsten Filme der Welt ist wieder verfügbar
IMAGO / United Archives

Im Jahr 2007 ist mit „Hostel 2“ einer der brutalsten und verstörendsten Filme aus dem sogenannten Torture-Porn-Subgenre erschienen. Dieser Horrorfilm wurde aufgrund seiner brutalen Gewaltdarstellungen sofort auf den Index gesetzt und zusätzlich sogar beschlagnahmt. Das bedeutet, dass man den Film nicht nur nicht ansehen konnte, sondern der Verkauf auch noch unter strenger Strafe stand. Im Kino wurde der Film damals nur in gekürzter Fassung gezeigt – viele Gewaltszenen wurden herausgeschnitten.

Anzeige

Ansehen ohne Konsequenzen

Doch nach 15 Jahren wird der Film endlich vom Index runtergenommen. Horrorfans mit einem kräftigen Magen dürfen sich den Film also bald ohne Konsequenzen ansehen.

Anzeige

Die ungekürzte Version voller expressiver Gewalt wird bald wieder frei verkäuflich sein. Wer sich also ansehen möchte, wie eine Gruppe Studenten während eines Europaurlaubs verschleppt und gefoltert wird, sollte einmal hereinschauen.

Anzeige