Mysteriöser Käufer: Bushido & Arafats Villen wurden zwangsversteigert

Die Versteigerung nahm eine unerwartete Wendung.

, 10:30 Uhr
Mysteriöser Käufer: Bushido & Arafats Villen wurden zwangsversteigert
IMAGO / Olaf Wagner

Bushido und Arafat Abou-Chaker führen noch immer ein Prozess gegeneinander, der einfach kein Ende nehmen will. Die beiden ehemaligen Geschäftspartner besaßen allerdings noch Immobilien zusammen – zumindest bis vergangenen Mittwoch, wo sie nun endgültig versteigert wurden. Zu dem Termin sind beide Männer persönlich erschienen – schließlich ging es um einige Millionen Euro, die beiden verlieren würden.

Anzeige

Mit einer Sache hatte jedoch niemand gerechnet – als Käufer hat sich nach einiger Zeit nämlich ein Sohn von Arafat gemeldet, der 20 Minuten nach Eröffnung der Versteigerung ein sagenhaftes Angebot von 7.401.500 Euro unterbreitete. Das konnte wohl niemand toppen – kurze Zeit später erhielt der Einundzwanzigjährige die Zusage.

Anzeige
IMAGO / Olaf Wagner

Zieht Bushido nach Dubai?

Neben dieser Zwangsversteigerung ist bei Bushido aktuell allerdings auch einiges los. Der Rapper befindet sich nämlich gerade mit seiner Frau Anna-Maria Ferchichi und seinen Kindern im Umzug – eventuell sogar nach Dubai, vermuten viele.

Anzeige

Dort könnte der Rapper nämlich noch einmal neu anfangen – gerade auch, weil sein Prozess gegen den Abou-Chaker-Clan dieses Jahr wohl ein Ende finden wird. Gut sieht es für Bushido im Prozess aktuell nämlich wirklich nicht aus – es könnte also definitiv sein, dass das Urteil zugunsten des Clans ausfallen wird.