Mysteriös: Scholz, Biden und die NASA verwirren mit „Ein-Wort-Tweets“

Weltweit sorgen Politiker und die NASA für großes Aufsehen.

, 17:20 Uhr
Mysteriös: Scholz, Biden und die NASA verwirren mit „Ein-Wort-Tweets“
ApostolisBril/Shutterstock

Auf Twitter sorgt ein Phänomen gerade für ziemliches Rätselraten. Weltweit sorgen verschiedene Politiker, TV-Sender und die NASA dafür, dass sich viele Leute den Kopf zerbrechen. Diese berühmten Personen oder Organisationen posten sogenannte „Ein-Wort-Tweets“, in dem sie die einzelnen Wörter kleinschreiben. So zum Beispiel Bundeskanzler Olaf Scholz, der am Freitagnachmittag das Wort „respekt“ tweetete. Der US-Präsident Joe Biden hat das Wort „democracy“ getweetet.

Anzeige

Die NASA hingegen hat am 1. September bereits das Wort „universe“ getweetet, während sich die Washington Post am Donnerstag für das Wort „news“ entschied. Die Liste kann man theoretisch endlos fortführen – doch was es mit diesem seltsamen Phänomen auf sich hat, wissen wohl die wenigsten. Ob sich hier vielleicht Hacker ausgetobt haben? Oder wollen die Personen oder Organisationen etwas mit diesem seltsamen Trend bezwecken?

Anzeige

Der Sinn hinter dem Trend

Um einen Hacker-Angriff scheint es sich hier auf jeden Fall nicht zu handeln. Dagegen spricht erst einmal die Menge der berühmten Accounts, die gehackt worden sein müssten, aber auch die zeitliche Verschiebung der Tweets, die sich bereits seit Monaten ansammeln. Dieser Twitter-Trend existiert also schon etwas länger – und ein Statement im Sinne von „Hier waren Hacker am Werk“ gibt es von den betroffenen Profilen bis heute noch nicht.

Hier wollen die Politiker und Organisationen wohl mit diesem einen Wort ausdrücken, wofür sie stehen. Bundeskanzler Olaf Scholz hat wohl das Wort Respekt gewählt, da es eine sehr große Bedeutung in seinem Bundeswahlkampf gespielt hat. Für Joe Biden ist natürlich die Demokratie sehr wichtig, da sein Vorgänger Donald Trump sich oft sehr antidemokratisch verhalten hat.