Mordfall Gabby Petito: Brian Laundries Notizen veröffentlicht

Laundrie schrieb auf, wieso er seine Verlobte tötete.

, 15:41 Uhr
Mordfall Gabby Petito: Brian Laundries Notizen veröffentlicht
IMAGO / ZUMA Wire

Der Fall Gabby Petito ging im vergangenen Jahr um die Welt. Die junge Frau unternahm einen Roadtrip mit ihrem Verlobten Brian Laundrie, von dem sie nie zurückkehrte. Als Laundrie bei seinen Eltern in Florida auftauchte, kam er ohne seine Freundin im gemeinsamen Transporter nach Hause.

Anzeige

Die Ermittler suchten tagelang nach Gabby und entdeckten schließlich ihre Leiche im Nationalpark in Wyoming. Mittlerweile war auch Brian verschwunden und die Polizei begab sich auf die nächste große Suche. Schließlich fanden sie Laundries Leiche nach monatelangem Durchforsten der Naturgebiete. Es stellte sich heraus, dass Brian seine Verlobte getötet hatte und sich danach selbst das Leben nahm.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

„Ich dachte, es wäre eine Erlösung“

Der junge Mann erwürgte Gabby, kehrte ohne sie wieder zurück, flüchtete schließlich in den Nationalpark in Florida und erschoss sich selbst. Neben seinen Überresten fanden die Ermittler ein Notizbuch. Kürzlich wurde der Inhalt des Buches veröffentlicht, in dem Brian den Mord an Gabby gestand.

Anzeige

Er schreibt, dass Gabby sich auf der Tour bei einem Sturz in einen Bach schwer verletzte. Laundrie habe daraufhin versucht, sie zum Auto zu tragen – jedoch vergeblich. Er machte ein Feuer an der Unglücksstelle. Gabby hatte extreme Schmerzen und Laundrie entschloss sich, sie zu töten. „Ich habe ihr Leben beendet. Ich dachte, es wäre eine Erlösung für sie, dass es das war, was sie wollte“, schreibt der junge Mann in seinem Buch. Doch hinterher wurde Brian klar, was er getan hatte. Er bereute seine Tat so sehr, dass er nicht mehr leben wollte: „Aber jetzt sehe ich all die Fehler, die ich gemacht habe. Ich war schockiert.“