Morddrohungen gegen Bayern-Stars – LKA ermittelt

Drei Fußballspieler von FC Bayern München erhalten Morddrohungen.

, 16:50 Uhr
Morddrohungen gegen Bayern-Stars – LKA ermittelt
IMAGO / MIS

Drei Fußballspieler des FC Bayern München werden bedroht. Konkret handelt es sich um ein anonymes Schreiben, in dem von Morddrohungen gegen Robert Lewandowski, Manuel Neuer und Serge Gnabry die Rede ist.

Anzeige

Das Schreiben erreichte die Spieler jedoch nicht persönlich. Wie unter anderem die „Bild“-Zeitung berichtete, ging es bereits im Januar bei der Geschäftsstelle des FC St. Pauli ein. Eine Mitarbeiterin soll den besagten Drohbrief anschließend bei der Hamburger Polizei abgegeben haben. Betitelt hat der Verfasser sein Schreiben mit „Rettet die Liga, rettet den Fussballsport. Feuer und Tod den dreckigen Bayernschweinen.“

Anzeige
IMAGO / Jan Huebner

Polizei nimmt Drohungen sehr ernst

Die Drohungen werden von den Behörden sehr ernst genommen. Die Verfasser haben darin aufgerufen Neuer, Lewandowski und Gnabry zu erschießen. Das LKA hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. „Wir ermitteln wegen des Verdachts der Bedrohung und der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Wir prüfen die Hintergründe“, erklärte Polizeisprecher Florian Abbenseth.

Anzeige

Der Drohbrief soll nun auf Fingerbadrücke und DNA-Spuren untersucht werden. Weshalb der Verfasser den Brief bei St. Pauli abgab, ist unklar. Auch, ob es sich um einen Einzeltäter oder um mehrere Verfasser handelt, muss noch ermittelt werden. Der FC Bayern gab bisher kein öffentliches Statement ab.

Nächster Artikel