Monatlich mehr Geld: So kann die Rente um über 108 Euro erhöht werden

Millionen Bürger haben Anspruch auf die Erhöhung.

05.08.2023, 20:04 Uhr
Monatlich mehr Geld: So kann die Rente um über 108 Euro erhöht werden
PhotoJuli86/Shutterstock
Anzeige

In Zeiten der Inflation versucht wohl fast jeder an allen Ecken und Enden sparsam zu sein. Auch ein Blick in die Zukunft lohnt sich, denn schließlich möchte man auch im Ruhestand noch gut leben und womöglich teure Medikamente bezahlen können.

Tatsächlich können Millionen Deutsche mithilfe eines einfachen Tricks schon heute etwas für ihre Rente tun. Einige haben nämlich Anspruch auf über 108 Euro mehr im Monat. Dieser glückliche Umstand betrifft allerdings nur Menschen, die Kinder haben. Sie können jetzt schon einen Antrag stellen und durch ein Formular ihre künftige Rente effektiv aufstocken. Für jedes Kind, das man aufgezogen hat, erhält man schließlich im Alter mehr Geld.

Rentner fürchten Altersarmut: So hoch sind die Steuern für Mini-Renten Rentner fürchten Altersarmut: So hoch sind die Steuern für Mini-Renten
Anzeige
Prostock-studio/Shutterstock

Millionen Deutsche können Antrag stellen

„Pro Kind, was man erzieht, auch wenn man arbeiten gegangen ist, bekommt man generell von der Deutschen Rentenversicherung drei Rentenpunkte geschenkt“, erklärt Finanzfachwirt Simon Neumann. Damit man diesen Anspruch später geltend machen und die Punkte nutzen kann, muss heute schon der Antrag V0800 ausgefüllt und an die Deutsche Rentenversicherung übermittelt werden.

Anzeige

Da es momentan jedes Jahr Rentenerhöhungen gibt, rechnet Neumann damit, dass es künftig sogar mehr als 108 Euro pro Kind sein werden, die man im Alter monatlich erhält. Aktuell ist ein Rentenpunkt 36,02 Euro im Westen und 35,52 Euro im Osten wert. Wer beispielsweise drei Kinder hat, erhält nach aktuellen Berechnungen einen Zuschuss von 324 Euro. „In dem Antrag muss mitgeteilt werden, welches Kind mit welcher Steuernummer betreut wurde.“ Allerdings kann immer nur ein Elternteil den Antrag stellen. 

Anzeige