Modellrechnung: So viel Geld sparen Raucher, wenn sie aufhören

Berechnungen zeigen, wie viel Geld man innerhalb von mehreren Jahren sparen könnte.

, 19:38 Uhr
Modellrechnung: So viel Geld sparen Raucher, wenn sie aufhören

Das Vergleichsportal „Verivox“ hat anlässlich des Welt-Nichtrauchertages am 31. Mai mal ganz genau nachgerechnet, wie viel Geld man als Raucher spart, wenn man mit dem Rauchen aufhören würde. Bei den aktuellen Preisen, die für ein Päkchen Zigaretten verlangt werden, kommt am Ende eine ordentliche Summe zusammen.

Anzeige

Wie viel Geld man spart, wenn man mit dem Rauchen aufhört

Anzeige

Geht man von einem Preis von sieben Euro pro Schachtel aus und nimmt man an, dass ein Raucher jeden Tag eine Schachtel Zigaretten verqualmt, dann macht das in nur zehn Jahren ganze 29.426 Euro. Rechnet man dieses Beispiel weiter hoch, dann ergibt sich nach 30 Jahren eine unfassbare Summe von 123.546 Euro. In den Berechnungen ging man davon aus, dass die Tabakwaren pro Jahr um 3,1 Prozent teuer werden.

Anzeige

Wem diese Rechnung zu langfristig ist sollte sich einfach mal vor Augen halten, dass man im Monat mehr als 200 Euro für die Zigaretten ausgibt. Wer das Geld beispielsweise klug investiert, könnte innerhalb von 30 Jahren ein Vermögen von mehr als 330.000 Euro ansparen. Wie man auf diese endgültige Summe kommt? Man hat berechnet, dass man mit einer Investition (langjähriger Sparplan) in den Weltaktienindex MSCI World so viel Geld hätte. Dazu sah man sich die jährliche Rendite an (im Durchschnitt sieben Prozent) und rechnete sie auf die vergangenen Jahre zurück.

Auch wenn das jetzt nur ein theoretisches Beispiel ist und man im Nachhinein immer sagen kann, in was man investiert hätte, würde man trotzdem immer noch besser dastehen, als wenn man das Geld (unnötigerweise) für Zigaretten ausgegeben hat und damit nicht nur seinem Geldbeutel schadet sondern auch noch seiner Gesundheit.