Mikrochips im Gehirn – Elon Musk will Versuche am Menschen starten

Eine mysteriöse Stellenanzeige verrät, was der Milliardär vorhat.

, 08:36 Uhr
Mikrochips im Gehirn – Elon Musk will Versuche am Menschen starten
IMAGO / YAY Images
Anzeige

Einen Mikrochip ins Gehirn einpflanzen? Genau das ist der Plan des berühmten Visionärs Elon Musk. Vor einigen Jahren hat der Unternehmer die Firma Neuralink gegründet und forscht nun daran, wie man gelähmte Menschen heilen kann. Seine Lösung: Computerchips, die „bündig in den Schädel implantiert“ werden.

Schon seit einiger Zeit testet Musk seine neue Erfindung an Tieren. Letztes Jahr veröffentlichte Neuralink ein Video, das weltweit für großes Staunen sorgte. In diesem Video konnte man einem Affen namens Pager dabei zusehen, wie er dank eines implantierten Mikrochips ein Videospiel nur mit der Kraft seiner Gedanken spielte. Doch das ist dem Unternehmer noch lange nicht genug – er kündetet gleich darauf an, dass bald ein medizinischer Neuralink-Chip auf dem Markt kommen würde. Mithilfe dieses Implantats könnten gelähmte Menschen ihr Smartphone einzig und allein mit der Kraft ihrer Gedanken steuern.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Menschen sollen „völlig normal aussehen und sich auch so fühlen“

Es ist noch nicht klar, wann Elon Musk mit seinen Versuchen am Menschen starten wird. Bereits für 2020 war der Starttermin angesetzt, doch die US-Gesundheitsbehörde scheint es dem Milliardär schwer zu machen. Aktuell ist Musk jedoch auf Suche nach Unterstützung. Eine plötzlich erschienene Stellenanzeige macht deutlich, dass sich der Unternehmer nach einem Leiter für seine klinische Studie umsieht, der mit den innovativsten Ärzten und den ersten menschlichen Teilnehmern zusammenarbeiten wird. Außerdem sucht er einen Koordinator, der vorwiegend den Kontakt mit den Aufsichtsbehörden übernimmt.

Anzeige

Es könnte also sein, dass wir dieses Jahr die ersten Auswirkungen dieser Mikrochips zu sehen bekommen. Elon Musk steht dem Ganzen auf jeden Fall positiv gegenüber und ist sich sicher, mit seinen neuen Gehirn-Implantaten der Menschheit helfen zu können.

Anzeige