Merkel-Abschied: Was nun aus ihrer Blazer-Sammlung wird

In einem Interview verriet Merkel, was sie mit ihren Kult-Klamotten macht.

, 15:19 Uhr
Merkel-Abschied: Was nun aus ihrer Blazer-Sammlung wird

Nach 16 Jahren ist es so weit; Kanzlerin Angela Merkel verabschiedet sich von ihrem Amt. Dies bedeutet nicht nur das Ende einer politischen Ära, sondern auch ein Abschied von all den Dingen, die Deutschland und die Welt mit der gebürtigen Hamburgerin verbinden.

Anzeige

So zum Beispiel ihr unverwechselbarer Humor, ihre einzigartige Frisur und natürlich ihren Modegeschmack. Denn was wäre Angie ohne ihre bunten Blazer? Die 67-Jährige ist bekannt für die Kult-Klamotte, die sie über all die Jahre begleitete und in der sie die schwierigsten Probleme löste. Nun verriet die Politikerin, was mit ihrer Blazer-Sammlung passiert, wenn sie in Rente geht.

Anzeige
Imaxe Press / Shutterstock.com

Eine bodenständige Lösung

„Die kommen in die Altkleidersammlung“, enthüllte Merkel gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“. Dies sei allerdings nicht erst jetzt so. Im Laufe ihres Amtes entsorgte die 67-Jährige des Öfteren einige Blazer, die sie nicht mehr benötigte. Hinter Merkels Outfit steckte mehr als nur ein gediegener Look. Denn „manchmal“ wollte die Kanzlerin mit ihrer Farbwahl ein politisches Statement setzen.

Anzeige

Außerdem überraschten ihre Kult-Jacken in unterschiedlichen Varianten. Mal kamen sie mit drei Knöpfen, mal mit Revers, mal ohne und teilweise sogar mit Taschen daher. Ihre Kleidung in ein Museum zu geben, käme hingegen keinesfalls für Angela infrage: „Ich gebe keine Kleider ins Museum.“

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige