McDonald’s kündigt wichtige Änderung in den Filialen an

Die Fast-Food-Kette überrascht seine Kunden mit einem neuen Konzept.

11.12.2022, 14:31 Uhr
McDonald’s kündigt wichtige Änderung in den Filialen an
ParinPix/Shutterstock
Anzeige

Die Fast-Food-Kette McDonald’s testete bereits ein neues umweltfreundlicheres Verpackungssystem. Offenbar war das Feedback so gut, dass es nun flächendeckend eingeführt werden soll. Alle Filialen sollen künftig mit nachhaltigen Verpackungen ausgestattet werden.

Bisher wurde das neue System an zehn deutschen Standorten getestet. Kundinnen und Kunden erhielten Getränke und Desserts in Pfandverpackungen. So möchte man die Entstehung von Verpackungsmüll vermeiden. Es steht zwar dennoch die klassische Verpackung zur Verfügung, die Kunden können sich aber bewusst für die umweltfreundliche Variante entscheiden.

McDonald’s: Neues Produkt sorgt für wütende Kunden – „Alles umsonst“ McDonald’s: Neues Produkt sorgt für wütende Kunden – „Alles umsonst“
Anzeige
Patcharaporn Puttipon4289/Shutterstock

McDonald's setzt auf umweltfreundliches Verpackungssystem

McDonald’s möchte somit einer gesetzlichen Regelung zuvorkommen. Nächstes Jahr wird es nämlich zur Pflicht, dass Restaurants, Imbisse und Cafés für To-Go-Produkte neben Einwegverpackungen die besagten Mehrwegoptionen anbieten. McDonald’s will sogar noch weiter gehen und sich bis 2025 komplett umstellen. Dann sollen alle Verkaufsverpackungen aus recycelten, erneuerbaren oder zertifizierten Materialien bestehen.

Anzeige

Die gesamte Lebensmittelbranche arbeitet daran, das Problem mit den umweltschädigenden Verpackungen zu lösen. Vielerorts stellt man sich bereits auf Nachhaltigkeit und erneuerbare Materialien ein. Zudem gibt es Restaurants und Supermärkte, die anbieten, dass man seine eigenen Behälter, wie Kaffeebecher oder Tupperschüsseln mitbringt.

Anzeige