McDonald’s: Forscher machen Ekelfund

In den Restaurants der Fast-Food-Kette wurde eine unangenehme Entdeckung gemacht.

, 15:38 Uhr
McDonald’s: Forscher machen Ekelfund
Patcharaporn Puttipon2465/Shutterstock

McDonald’s ist eine der beliebtesten Fast-Food-Ketten weltweit. Die Speisekarte bietet eine große Auswahl und allein hierzulande gibt es über 1.400 Filialen. Forscher machten nun jedoch eine unangenehme Entdeckung in den Restaurants.

Anzeige

Bei McDonald’s existieren mittlerweile Touchscreens, die zum Aufgeben einer Bestellung genutzt werden können. Die britische Zeitung „Metro“ und einige Humanbiologen der Londoner Metropolitan University haben die besagten Geräte einmal etwas genauer unter die Lupe genommen. Untersucht wurden die Touchscreens in Acht Filialen in London und Birmingham.

Anzeige
nlinnlin/Shutterstock

Fäkalbakterien auf Touchscreens

Das Ergebnis zeigt, dass sich auf allen Touchscreens fiese Fäkalbakterien tummeln. Einige davon gelten als hochansteckend. Beispielsweise wurden Listerien gefunden, die bei einer Infektion für Fieber, Muskelschmerzen sowie Erbrechen und Durchfall sorgen können. Hinzu kamen Proteus-Bakterien, die in menschlichen und tierischen Fäkalien vorkommen.

Anzeige

McDonald’s hat gegenüber der Zeitung „Metro“ bereits ein Statement abgegeben. Das Unternehmen wies darauf hin, dass die Touchscreens sehr häufig genutzt werden und in jeder Filiale sanitäre Anlagen zur Verfügung stehen, um sich die Hände gründlich zu waschen, bevor man das Essen anfasst.