Mann lässt sich 90 Mal gegen Corona impfen

Der 60-Jährige erhielt bis zu drei Spritzen an einem Tag.

, 16:06 Uhr
Mann lässt sich 90 Mal gegen Corona impfen
Alexander Limbach/Shutterstock

Ein Mann aus Sachsen hat sich ganze 90 Mal gegen das Coronavirus impfen lassen. Über den Zeitraum von mehreren Monaten zog er von Impfzentrum zu Impfzentrum und ließ sich die Vakzine mehrfach spritzen.

Anzeige

Der 60-Jährige soll zudem Impfausweise gefälscht und weiterverkauft haben. Wie ein Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes am Samstag bestätigte, war der Mann erstmals in einem Impfzentrum in Dresden aufgefallen. „Wir haben das beobachtet, die anderen Impfzentren informiert und sie aufgefordert, die Polizei zu rufen, wenn er auftaucht“, erklärte der Sprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Anzeige
insta_photos/Shutterstock

Bis zu drei Spritzen an einem Tag

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen unbefugten Ausstellens von Impfausweisen und Urkundenfälschung. Nachdem der Mann an zwei Tagen nacheinander im Impfzentrum in Eilenburg erschien, kamen Zweifel auf. „Er wurde aber nicht festgenommen“, erklärte eine Sprecherin der Polizei. Mehrere Blanko-Impfausweise sowie die Krankenkarte des 60-Jährigen wurden sichergestellt. An einigen Tagen bekam der Mann sogar drei Spritzen. Er soll verschiedene Corona-Impfstoffe erhalten haben. Die Leipziger Polizei machte keine Angaben zu der genauen Vorgehensweise des Mannes.

Anzeige