Lola Weippert teilt Nacktfoto und verkündet wichtige Botschaft

Weippert entfachte eine Diskussion auf Instagram.

, 15:05 Uhr
Lola Weippert teilt Nacktfoto und verkündet wichtige Botschaft
Lola Weippert/Instagram

Die RTL-Moderatorin Lola Weippert versorgt auf Instagram täglich über 528 Tausend Fans mit inspirierenden Fotos und heißem Content. Doch sie bekommt dafür nicht immer nur Komplimente zu hören. In den vergangenen Wochen berichtete sie häufiger über Hassnachrichten und verkündete nun eine wichtige Botschaft zu diesem Thema.

Anzeige

Die 26-Jährige postete ein Nacktfoto aus dem Urlaub. Darauf liegt die schöne junge Frau vor einer traumhaften Kulisse am Pool und zeigt ihren perfekt gebräunten und durchtrainierten Körper der Kamera. Der Post wurde über 52 Tausend Mal mit einem Herzchen versehen.

Anzeige
Lola Weippert/Instagram

Lola wehrt sich gegen Hassnachrichten

Wenn man weiterblättert, sieht man Screenshots einiger Nachrichten, die Lola lesen muss. „Sowas ist kein Vorbild, sich halb nackt zu zeigen. Ich bin enttäuscht von dir“ und „Bitte lass deine Kleidung an“ steht darin. Lola reagierte mit einem deutlichen Statement und zog sich einfach ganz aus. Dazu schrieb sie: „Diese Nachrichten bekomme ich, wenn ich mich bei Instagram im Bikini zeige. Meine Antwort: Wenn mein Outfit davon abhängt, ob ich ein Vorbild bin oder nicht, solltest du vielleicht nochmal dein (Vor) Bild überdenken. Auch wenn ich mich als Nacktmull vor die Kamera stellen würde, werde ich mit den richtigen Werten immer noch Vorbild genug sein.“

Anzeige

Und Weippert setzte noch einen drauf: „Damit du noch ein bisschen enttäuschter sein kannst, habe ich hier das „halb“ von nackt weggelassen – nur für dich!“ Die Fans unterstützen die Moderatorin und hinterließen zahlreiche Kommentare. „Lola, du bist super, mach weiterhin was du willst, die Leute regen sich sowieso über alles auf“, schrieb ein Fan. „Unglaublich schön. Von Innen sowie Außen“, betont ein anderer. Lola hat zweifellos gut gekontert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Lola – Moderatorin 🎥 (@lolaweippert)