„LOL: Last One Laughing“: Promi muss aufgrund von Coronainfektion ersetzt werden

Ein Star kann aufgrund einer Corona-Erkrankung nicht am Dreh zur dritten Staffel teilnehmen.

, 18:37 Uhr
„LOL: Last One Laughing“: Promi muss aufgrund von Coronainfektion ersetzt werden
Amazon Prime

Die Erfolgsserie „LOL: Last One Laughing“ geht in die dritte Runde. Kürzlich starteten die Dreharbeiten zu den neuen Folgen, die im kommenden Jahr auf Amazon Prime verfügbar sein sollen. Doch einer der prominenten Teilnehmer fiel aufgrund einer Corona-Infektion aus.

Anzeige

Wie die Münchner Zeitung „tz“ berichtete, kann Comedian Joko Winterscheidt angeblich nicht an der Show teilnehmen, da er sich mit COVID-19 infiziert haben soll. Die Stars der dritten Staffel wurden erst kürzlich bekannt gegeben. Die Dreharbeiten begannen kurze Zeit später in München. Winterscheidt sei zwar doppelt geimpft, dennoch infizierte er sich mit dem Virus, was durch einen positiven Test nachgewiesen wurde.

Anzeige

Olaf Schubert als Ersatzkandidat

In der Show treten mehrere deutsche Promis gegeneinander an. Sie dürfen unter keinen Umständen lachen und diese Aufgabe wird ihnen so schwer wie möglich gemacht. Wer zweimal lacht oder nur grinst, fliegt raus. In der neuen Staffel werden unter anderem Michelle Hunziker und Christoph Maria Herbst zu sehen sein.

Anzeige

Wie unter anderem die „Bild“-Zeitung berichtete, soll man bereits einen Ersatz für Joko Winterscheidt gefunden haben. Demnach wird Comedian Olaf Schubert an seiner Stelle bei „LOL“ auftreten. „Wir arbeiten zur Sicherheit immer mit Ersatzkandidaten“, erklärte ein Sprecher von Amazon.

Nächster Artikel