Leiche auf der A7: Todesursache steht fest

Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Mithilfe.

, 09:41 Uhr
Leiche auf der A7: Todesursache steht fest

Am Samstagmorgen wurde auf der A7 die Leiche einer Frau entdeckt. Mittlerweile konnten die Ermittlerinnen und Ermittler die Todesursache feststellen. Die Polizei gab an, dass die 31-Jährige zuerst mit mehreren Messerstichen schwer verletzt wurde. Anschließend wurde sie von einem Lkw überrollt.

Anzeige

Ein Tatverdächtiger konnte bereits verhaftet werden. Das Amtsgericht Flensburg ordnete an, dass der 33-Jährige in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen werden soll. Der Mann soll an der Autobahnabfahrt Schleswig/Schuby angehalten und seine Ehefrau auf dem Standstreifen angegriffen haben. Er ging mit dem besagten Messer auf sie los. Dabei verletzte er sie am Nacken, Hals und Rücken.

Anzeige

Fahndung nach dem Fahrer

Anschließend wurde die Frau von einem Lkw erfasst und überrollt. Wie der „Focus“ berichtete, ist noch unklar, um welches Fahrzeug es sich genau gehandelt hat. Die Frau starb am Unfallort. Möglicherweise bemerkte der Fahrer nicht, dass er die 31-Jährige überrollte. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls sowie nach der Person, die sie hinterher mit dem Lkw erfasste. Wenn jemand am Samstagmorgen gegen 6 Uhr auf der A7 unterwegs gewesen ist, dann könnte er womöglich das Auto des Täters auf dem Standstreifen gesehen haben.

Anzeige

Es handelt sich um einen silbernen Suzuki Liana mit Berliner Kennzeichen. Des Weiteren wird nach dem Fahrzeug gefahndet, welches die Frau überrollte. Hinweise werden unter der folgenden Telefonnummer entgegengenommen: 0461-48 40

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige