Lebensgefährlich: Großer Eis-Rückruf gestartet

Das Eis soll einen erbgutverändernden Stoff beinhalten.

, 12:00 Uhr
Lebensgefährlich: Großer Eis-Rückruf gestartet
Shutterstock/Koy_Hipster

Bei den hohen Temperaturen in Deutschland kann man auf Eis fast gar nicht mehr verzichten. Doch Verbraucher müssen jetzt vorsichtig sein, da eine beliebte Eismarke Produkte aus ihrem Sortiment zurückruft.

Anzeige

Bei den Produkten handelt es um das Eis der beliebten Marke Häagen-Dazs, das lebensgefährliche Stoffe enthalten soll. Die Sorte „Vanilla“ in der 460 ml und in der 95 ml Packung wird zurückgerufen, genauso wie die „Classic Collection“ mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich zum 21.5.2023.

Anzeige
Shutterstock/Viktoriyani

Giftiges Pflanzenschutzmittel

In den besagten Produkten konnte der Stoff Ethylenoxid nachgewiesen werden, wie „Produktwarnungen.eu“ bekannt gab. Bei Ethylenoxid handelt es sich um ein Pflanzenschutz- und Vergasungsmittel, das man zur Bekämpfung von Bakterien und Pilzen benutzt. In der Lebensmittelproduktion in Europa ist dieser Stoff verboten, doch im US-amerikanischen Bereich findet es hin und wieder Anwendung. Dementsprechend ist es auch der US-Hersteller General Mills, der die Produkte zurückruft.

Anzeige

Ethylenoxid ist dafür bekannt, dass es das Erbgut verändern kann und Krebs erzeugt. Dementsprechend lebensgefährlich ist der Verzehr der genannten Eissorten. Wer eine betroffene Packung gekauft hat, kann sie ganz einfach im Handel zurückbringen und bekommt den Verkaufspreis erstattet. Andere Produkte von Häagen-Dazs sind jedoch nicht betroffen, wie das Unternehmen wissen ließ.