Kurioser Trend: Jugendliche nutzen Kondome als Droge

Die Teenager haben eine Möglichkeit gefunden, um durch Kondome high zu werden.

, 15:22 Uhr
Kurioser Trend: Jugendliche nutzen Kondome als Droge
UruphongK/Shutterstock
Anzeige

Jugendliche haben einen neuen Trend ins Leben gerufen. Um high zu werden, nutzen sie Kondome. Diese Aktion hat keinesfalls etwas mit Sex zu tun. Die Teenager wollen sich berauschen, wie an einer Droge.

Dazu werden die Kondome in heißem Wasser eingeweicht. Die übriggebliebene Brühe wird anschließend getrunken. Wie man auf diese Idee kam, ist bisher unklar. Allerdings schnellten die Verkäufe der Gummis anschließend in die Höhe. Jeder möchte den neuen Trend ausprobieren. Erstmals trat diese Praktik in Indien auf.

Anzeige
Olha Savyuk/Shutterstock

Kondome in Wasser einweichen

Zum Einweichen sind Kondome mit Geschmack nötig. „Früher wurden drei bis vier Packungen Kondome am Tag verkauft. Jetzt verschwinden die Kondome plötzlich komplett aus den Läden“, erklärte ein Ladenbesitzer gegenüber der Presse. Doch wie kann man die Kondome als Droge benutzen?

Anzeige

Ein Mediziner hat darauf eine Antwort: „Kondome enthalten aromatische Verbindungen. Sie werden zu Alkohol abgebaut. Das macht süchtig.“ Es sind Verbindungen vorhanden, die auch in handelsüblichem Klebstoff zu finden sind. Zahlreiche Menschen nutzen diese ebenfalls, um high zu werden und riechen daran. Jedoch ist der neue Trend nicht ganz ungefährlich: „Das langfristige Einweichen von Kondomen in heißem Wasser führt zu einer Vergiftung, da große organische Moleküle in alkoholische Verbindungen zerfallen.“

Anzeige