Kostenlos für Mitglieder: Amazon Prime schnappt sich die 5. Staffel eines beliebten Serien-Hits

Auf der Plattform von Amazon kann im November endlich auch die Fortsetzung einer Erfolgsserie gestreamt werden.

07.11.2023, 15:58 Uhr
Kostenlos für Mitglieder: Amazon Prime schnappt sich die 5. Staffel eines beliebten Serien-Hits
T. Schneider/Shutterstock
Anzeige

Der Winter kommt und die Weihnachtszeit rückt näher. Für viele bedeutet das, längere gemütliche Abende daheim und insbesondere vor dem Fernseher. Das wissen natürlich auch die Streaming-Dienste und frischen ihr Programm mit neuem und beliebtem Content wieder auf. Der starke Wettbewerb verursacht ein regelrechtes Wetteifern, wer die besten Filme oder die spannendsten Serien vorweisen kann. 

Speziell bei Amazon Prime gibt es eine besonders beliebte Serie, bei der bisher lediglich die ersten vier Staffeln für Amazon Prime-Kunden umsonst zu sehen waren. Es geht um „The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd“. Die Erfolgsserie gab es danach, also in der fünften Staffel, nur für MagentaTV-Kunden zu sehen. Alle anderen, die diese Staffel sehen wollten, mussten sie sich auf Amazon-Prime kaufen. Das ist auch nicht unbedingt preiswert gewesen, denn komplett mit allen Folgen waren dafür 28 Euro fällig. Ab dem 10. November ist die fünfte Staffel nun endlich auch im Prime-Abo inklusive.

Anzeige
Hulu

„The Handmaid’s Tale“ Staffel 5 kostenfrei für Prime-Kunden

Die Handlung ist sehr bedrückend, denn es geht um eine finstere, sehr negative, düstere Zukunft, in der totalitäre Systeme die Macht übernommen haben. Mittelpunkt dieser dystopischen Welt ist der streng christlich-fundamentalistische Gottesstaat „Gilead“. Er wuchs auf den Resten der ehemaligen Vereinigten Staaten von Amerika. Die Bevölkerung ist durch Geschlechtskrankheiten und Umweltzerstörung weitgehend unfruchtbar geworden. Es handelt sich im weiteren Sinne um eine Militärdiktatur, in denen, durch die stark patriarchalische Auslegung, Frauen völlig entrechtet sind.

Anzeige

Sie werden missbraucht, als Dienstmägde und Sklaven eingesetzt und haben nur die wichtige Funktion, zu gebären. Außerdem können sie wie Handelsware an andere Männer verkauft werden. Eine dieser Frauen ist Jun Osborne, gespielt von Elisabeth Moss. Sie wird während der Handlung mehrfach missbraucht und soll ihrem Besitzer ein Kind gebären. „The Handmaid’s Tale“ dreht sich im Wesentlichen um ihre Erlebnisse während dieser finsteren Zeit.

Anzeige

Die Serie ist nicht nur bei den Kritikern hochgelobt, sondern vor allem beim Publikum hat sie für enorme Begeisterung gesorgt. Dazu gab es jede Menge Preise, wie zum Beispiel mehrere Emmys und eine fantastische IMDb-Bewertung von 8,4. Auch bei Rotten Tomatoes schnitt die Serie, die übrigens einschließlich der 5. Staffel ganze 56 Folgen aufweist, mit 83 Prozent sehr erfolgreich ab. Eine sechste abschließende Staffel soll noch folgen und wird von den MGM-Studios produziert. Mit ihr ist allerdings nicht vor Mitte 2024 zu rechnen. Bis sie dann auf Amazon-Prime erscheinen wird, müssen Fans wahrscheinlich noch zwei Jahre warten.