Konstanz: Leiche des vermissten Porschefahrers entdeckt

Ein Straßenarbeiter entdeckte die Leiche eines 44-Jährigen in einem Regenrückhaltebecken.

, 02:00 Uhr
Konstanz: Leiche des vermissten Porschefahrers entdeckt

In einem Regenrückhaltebecken im Landkreis Konstanz wurde eine Leiche entdeckt. Ein vermisster Mann lag in seinem Porsche im Wasser. Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei fand den 44-Jährigen Medienberichten zufolge am vergangenen Mittwoch.

Anzeige

Der Wagen schwamm in einem Regenrückhaltebecken bei Gottmadingen. Der Porsche wurden anschließend geborgen und die Leiche des Vermissten darin entdeckt. Die Polizei vermutet, dass ein Unfall schuld gewesen ist und der Mann von der Fahrbahn abkam. Genaue Gründe und Details sind laut der Sprecherin bislang noch unklar.

Anzeige
Feuerwehr Gottmadingen

Genaue Hintergründe bislang unklar

Der 44-Jährige rutschte samt seines Wagens rückwärts den Berg runter und landete in dem Becken. Auch den genauen Zeitpunkt des Unfalls konnten die Ermittler noch nicht feststellen. Man geht davon aus, dass der Vermisste seinen Verletzungen erlag, die er sich bei dem Unfall zuzog. Er wurde bereits seit Wochen vermisst und stammt aus dem Bodenseekreis.

Anzeige

Der Mitarbeiter der Straßenmeisterei war am Mittwochvormittag zunächst mit Mäharbeiten beschäftigt, als er den grausigen Fund machte. Beim Mähen fand er Trümmerteile des Autos und machte sich anschließend auf die Suche nach dem Ursprung. Schließlich entdeckte er den Porsche und informierte die Polizei.

Nächster Artikel