Kölner Standesamt verrät: Das sind die skurrilsten Vornamen der letzten Jahre

Dabei mussten allerdings bestimmte Kriterien erfüllt werden.

, 01:29 Uhr
Kölner Standesamt verrät: Das sind die skurrilsten Vornamen der letzten Jahre
Africa Studio/ Shutterstock

Nicht nur die Stars und Sternchen dieser Welt haben die Tendenz dazu, ihren Nachwuchs mit außergewöhnlichen Namen zu versehen, auch andere Menschen sind bei der Namensvergabe ganz schön kreativ. Das Kölner Standesamt hat jetzt die skurrilsten Namen der letzten Jahre verraten!

Anzeige

Bei der Namenswahl für ihren Nachwuchs sind einige Menschen besonders kreativ. Sie wollen mit dem Vornamen ihres Kindes eine berühmte Persönlichkeit, ihre Lieblingsstadt und vielleicht sogar ihre Arbeitsstelle ehren. Allerdings werden in deutschen Standesämtern noch lange nicht alle Namen auch genehmigt. Und das selbst, wenn die Eltern Nachweise aus seriösen Quellen vorlegen können.

Anzeige

Diese Kriterien müssen erfüllt werden!

wavebreakmedia/ Shutterstock

Gegenüber RTL verrät die Mitarbeiterin beim Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Köln, Nicole Trum, welchen Kriterien bei der Vergabe zu erfüllen sind: „Das Kindeswohl steht bei der Vergabe eines Vornamens an erster Stelle. Das Geschlecht des Kindes sollte – eventuell durch einen weiteren Vornamen – eindeutig zu erkennen sein.“ Eine Regel, für die sich wohl einige Kinder, zum Beispiel jene, die zu Non-binären Personen heranwachsen werden, nicht gerade bedanken werden.

Anzeige

Doch wer weiß, dass er oder sie einen ungewöhnlichen Namen für sein Kind will, sollte sich am besten gut vorbereiten. Nachweise aus ernst zu nehmenden Quellen wie wissenschaftlicher Vornamenliteratur und amtlichen Dokumenten können hilfreich sein. Doch nicht immer werden Eltern erfolgreich sein, die Ämter lehnen einige Vornamen ab.

Außerdem könne man sich vor dem Besuch auf dem Amt noch an die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) wenden, um herauszufinden, ob ein Vorname existiert oder überhaupt eintragungsfähig ist. Nicole Trum erklärt: „Diese bietet unter anderem den Service an, den Vornamen zu prüfen und eine kostenpflichtige Bestätigung auszustellen. In aller Regel orientieren sich die Standesämter an diesen Empfehlungen.“

In den letzten Jahren hat das Kölner Standesamt tatsächlich einige ungewöhnliche Namen erlaubt:

  • Corona
  • Colonia
  • Donnerstag
  • Olympia
  • Raffaelo
  • Poldi
  • Miezi
  • Hennes
  • Progress
  • Amen
  • Karma
  • Beat
  • Jupiter
  • Tiger

Auch die Sprachexpertin Frauke Rüdebusch von der GfdS verrät einige besonders kreative Namensgebungen, die in deutschen Standesämtern problemlos genehmigt wurden:

Namen aus Shakespeare-Stücken:

  • Hamlet
  • Othello
  • Yorick

Namen aus Game of Thrones:

  • Khaleesi
  • Eddard
  • Arya
  • Sansa
  • Bran

Namen aus der griechischen, germanischen und römischen Mythologie:

  • Poseidon
  • Zeus
  • Achilles
  • Artemis
  • Odin

Aus Musik und TV:

  • Björk
  • Shontelle
  • Sherlock
  • Pebbles