Karen Stitt: Mordrätsel nach 40 Jahren gelöst

Der Mörder der 15-Jährigen konnte endlich verhaftet werden.

, 13:47 Uhr
Karen Stitt: Mordrätsel nach 40 Jahren gelöst
Anzeige

Am Abend des 2. September 1982 musste Karen Stitt ihr Leben lassen. Die damals 15-Jährige war mit einem Freund auf dem Weg zu einer Bushaltestelle. Er kehrte jedoch um und ließ das junge Mädchen allein weiter gehen. Karens Leiche wurde am nächsten Morgen von einem Trucker gefunden. Man hatte sie zuerst vergewaltigt und anschließend mit 59 Messerstichen brutal ermordet. Das Rätsel um ihren Killer konnte 40 Jahre lang nicht gelöst werden. Nun wurde der Täter ausfindig gemacht.

Mit neuen forensischen Methoden konnte der Mann, der Stitt damals in Sunnyvale tötete, identifiziert werden. Er ist heute 75 Jahre alt und lebt auf Hawaii. „Hinter jedem alten Mordfall steht ein Mensch, ein gebrochenes Herz und ein Geheimnis. Das Rätsel um den Tod von Karen Stitt wurde dank der Fortschritte in der forensischen Wissenschaft gelöst. Und dank eines Detektivs, der niemals aufgeben wollte“, erklärte der Bezirksstaatsanwalt von Santa Clara County.

Anzeige

Gary Ramirez wurde festgenommen

Damals wurden zahlreiche Beweismittel sowie Blut und Körperflüssigkeiten des Täters sichergestellt. Dennoch gelang es Jahrzehnte lang nicht, ihn ausfindig zu machen. „Eine Wiederbetrachtung von Fotos und Videos zeigte, dass Blätter und Schmutz rund um ihre Füße verwischt waren. Das lässt die Annahme zu, dass sie noch lebte, als der Täter sie dort liegen ließ. Es hat den Anschein, dass der Mord im Zuge einer Entführung begangen wurde.“ Vor drei Jahren wurde Detective Matt Hutchinson ein anonymer Hinweis zugespielt, der ihn schließlich zu vier Brüdern führte. Der Hinweis verhalf dem Ermittler zum Durchbruch und kürzlich konnte Karens Mörder endlich gefasst werden.

Anzeige