Kannibalismus und Missbrauch: Doku über Armie Hammer soll Familiengeheimnisse aufdecken

Gegen den Schauspieler liegen schwere Beweise vor.

, 17:44 Uhr
Kannibalismus und Missbrauch: Doku über Armie Hammer soll Familiengeheimnisse aufdecken
IMAGO / MediaPunch
Anzeige

Kein Skandal hat Hollywood so sehr erschüttert wie die Vorwürfe gegen den Schauspieler Armie Hammer. Unter anderem hat er sich in den letzten Jahren in dem Filmhit „Call Me By Your Name“ einen Namen gemacht und dabei die Herzen der gesamten Jugend erobert. Umso schockierende war es, als plötzlich herauskam, dass er nicht nur mehrere seiner Dates vergewaltigt, sondern sie auch mit kannibalistischen Fantasien bedroht haben soll. Den Skandalen des Schauspielers und denen seiner Familie soll nun eine gesamte Serie gewidmet werden, die den Titel „House of Hammer“ trägt.

„Ausschweifung. Betrug. Missbrauch. Sucht. Korruption. Im Laufe von fünf Generationen haben die Männer der Familie Hammer mehr Geheimnisse und Skandale, als jeder Tresor enthalten kann“, heißt es in der Beschreibung. „Die angeblichen Verbrechen von Armie Hammer sind nur die Spitze des Eisbergs.“

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Ekelhafte Details

Tatsächlich dürfte diese Dokumentation interessant werden, wenn man bedenkt, wie viele Informationen zu Armie Hammers Fall bereits an die Öffentlichkeit gelangt sind. Unter anderem wurden damals Nachrichten geleakt, die der Schauspieler an seine Opfer geschickt haben soll. „Er sagt: ‚Ich möchte einen Bissen von dir nehmen.‘ Wenn ich eine kleine Schnittwunde an meiner Hand hätte, würde er gerne daran saugen oder lecken. Das klingt ungefähr so seltsam, wie wir es bekommen haben“, berichtet eine seiner Ex-Freundinnen Courtney Vucekovich.

Anzeige

Zudem wird ihm vorgeworfen, eine Frau namens Effie „brutal“ vergewaltigt zu haben. Dieser und auch anderen Frauen soll er sehr grafische Nachrichten geschickt haben, in denen es um Vergewaltigung und um Kannibalismus geht. Gegenüber der „Sun“ soll Effie behauptet haben, dass Hammer „sie während ihrer vierjährigen Beziehung geistig, emotional und sexuell missbraucht“ hat.

Anzeige