Joko und Klaas verschenken ihre Instagram-Profile an Iranerinnen

Damit haben die beiden Moderatoren ein deutliches Zeichen gesetzt.

, 20:33 Uhr
Joko und Klaas verschenken ihre Instagram-Profile an Iranerinnen
IMAGO / Future Image
Anzeige

Die Moderatoren Joko und Klaas haben ihre Reichweite erneut für einen guten Zweck genutzt. Bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ haben sie sich gegen den Sender durchgesetzt und eine 15-minütige Sendezeit in der Primetime gewonnen. Die Sendezeit haben sie den Protesten im Iran gewidmet, die aktuell stattfinden. Dort demonstrieren Frauen aktuell gegen das Kopftuchgebot, seitdem die 22-jährige Mahsa Jina Amini im September ermordet wurde.

IMAGO / Chris Emil Janßen

Sichtbarkeit für die wirklich wichtigen Dinge

Doch mit diesen 15 Minuten Sendezeit war es für Joko und Klaas noch nicht getan. Sie haben sich noch etwas anderes überlegt, um die Frauen im Iran zu unterstützen. Kurzerhand haben sie zwei iranischen Frauen ihre Instagram-Accounts übergeben – und das für immer. Jokos Instagram-Account hat die Frauenrechtsaktivistin Azam Jangravi übernommen, während Klaas seinen Instagram-Account der Aktivistin Sarah Ramani von der Bewegung „The Voice of the Streets“ vermacht hat.

Anzeige

Mit dieser Aktion möchten die beiden Moderatoren den Protesten im Iran mehr Sichtbarkeit schenken. „Wir möchten, dass die Proteste in unserer Welt wahrnehmbar bleiben und unser gemeinsames Hinschauen Teil der internationalen Druckkulisse wird, die sich gerade im Netz formiert“, so Joko.

Anzeige