Johnny Depp vs. Amber Heard: Besetzung für Verfilmung des Prozesses steht fest

Am 30. September soll der Film Premiere feiern.

, 16:41 Uhr
Johnny Depp vs. Amber Heard: Besetzung für Verfilmung des Prozesses steht fest
IMAGO / Runway Manhattan

Johnny Depp und Amber Heard trafen sich in diesem Jahr vor Gericht und ließen das Fernsehen an dem Verleumdungsprozess teilhaben. Amber beschuldigte Johnny der Vergewaltigung, des Missbrauchs und der Gewalt ihr gegenüber. Dadurch zerstörte sie seine Karriere und der Hollywoodstar wollte beweisen, dass er unschuldig ist und die Gewalt sowie die psychische Unterdrückung in der Beziehung eigentlich von Amber ausgingen.

Anzeige

Dies gelang ihm und Heard wurde in fast allen Punkten schuldig gesprochen. Nun soll es aber nicht nur bei der Live-Übertragung des Prozesses bleiben. Mehrere Millionen Menschen verfolgten den Konflikt mit, der nun verfilmt wird.

Anzeige
IMAGO / MediaPunch

„Hot Take: The Depp/Heard Trial“ feiert bald Premiere

Die Besetzung für „Hot Take: The Depp/Heard Trial“ steht bereits fest. Johnny soll von Mark Hapka und Amber von Megan Davis dargestellt werden. Der Film wird exklusiv für den Streamingdienst Tubi produziert. Hapka ist seit 2010 als Schauspieler aktiv und wurde unter anderem durch „Parallels – Reise in neue Welten“ bekannt.

Anzeige

Davis ist bereits in beliebten Serien wie „American Horror Story“ und „2 Broke Girls“ zu sehen gewesen. Johnnys Anwältin Camille Vasquez soll von Melissa Marty verkörpert werden und die Richterin Elaine Bredehoft von Mary Carrig. Der Film soll bereits am 30. September seine Premiere feiern. Ob er auch in Deutschland zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.