Indien: Fliegende Kuh tötet Mann beim Pinkeln

In Indien kam es zu einem kuriosen Unfall.

08.05.2023, 21:43 Uhr
Indien: Fliegende Kuh tötet Mann beim Pinkeln
Gatien GREGORI/Shutterstock
Anzeige

In Indien musste kürzlich ein 82-jähriger Mann sein Leben lassen. Er starb jedoch keinesfalls am Herzinfarkt oder an Altersschwäche. Tatsächlich war ein kurioser Unfall schuld an seinem Ableben.

Eigentlich wollte er lediglich seine Blase entleeren und hat sich zum Pinkeln eine ruhige Ecke bei einem abgelegen Bahngleis ausgesucht. Der ältere Herr war in dem Bundesstaat Rajastan unterwegs und konnte keine Toilette finden. Also musste er seine Notdurft in freier Wildbahn verrichten. Dass er dabei allerdings sterben würde, hatte er sicher nicht erwartet.

Bei einem Date: Mann will Sex, daraufhin wird ihm der Penis abgeschnitten Bei einem Date: Mann will Sex, daraufhin wird ihm der Penis abgeschnitten
Anzeige
PradeepGaurs/Shutterstock

Kuh fliegt 30 Meter durch die Luft

Zeitgleich wurde nämlich auf einem anderen nahegelegen Gleis eine Kuh von einem 160 km/h fahrenden Schnellzug erfasst. Dieser Zusammenstoß ließ das Tier ganze 30 Meter durch die Luft fliegen und schließlich auf dem Mann landen. Die schwere Kuh erschlug den Mann, der noch um sein Überleben kämpfte. Allerdings kam jegliche Hilfe zu spät. Der 82-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Anzeige

Tatsächlich kommt es häufiger vor, dass Züge ein Rind erfassen. In Indien gibt es zwischen 300 und 600 Millionen von ihnen. Zudem werden zahlreiche Schnellzüge zum Transport eingesetzt. Allerdings kommt es nur sehr selten vor, dass einer dieser Unfälle solch fatale Folgen hat.

Anzeige