„House of the Dragon“: Staffel 2 soll wie „Game of Thrones“ werden

Die wichtigsten Neuigkeiten zu Staffel 2 von „House of the Dragon“ im Überblick.

, 15:00 Uhr
„House of the Dragon“: Staffel 2 soll wie „Game of Thrones“ werden
IMAGO / ZUMA Press

Das Finale der ersten Staffel von „House of the Dragon“ ist offiziell gelaufen – nun müssen sich die Fans auf die zweite Staffel gedulden. Und leider gibt es schlechte Nachrichten – wer sich auf neue Folgen im Jahr 2023 freut, der muss sich leider noch ein bisschen gedulden.

Anzeige

Staffel zwei soll voraussichtlich erst im Jahr 2024 erscheinen, heißt es. Auch hier werden wir wahrscheinlich wieder zehn Folgen erwarten können, die Dreharbeiten sollen allerdings erst nächstes Jahr beginnen. Gedreht wird übrigens in Filmstudios in Großbritannien und auch wieder in Spanien, wo unter anderem die Szenen in Königsmund entstanden sind.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Press

Das passiert in Staffel 2

Worum es in Staffel zwei gehen wird? Ab hier sollten alle, die das Finale noch nicht gesehen haben, sich erst die Serie zu Ende ansehen. Im Finale sieht man nämlich, wie sich ein Bürgerkrieg anbahnt, der in Staffel zwei erst so richtig losgehen soll. „Die Grünen“ hinter Aegon und seiner Mutter Alicent und „die Schwarzen“ hinter Rhaenyra und Daemon werden um die Herrschaft über den eisernen Thron kämpfen. Natürlich werden wir auch wieder einige neue Gesichter kennenlernen – zum einen werden wir den bereits angekündigten Lord Cregan Stark endlich zu Gesicht bekommen. Einige neue Orte sollen ebenfalls vorkommen, wie Show-Runner Ryan Condal bereits bestätigte.

Anzeige

Für alle, die den Darsteller-Wechsel in Staffel eins etwas nervig fanden – in Staffel zwei soll so etwas nicht mehr vorkommen, ab jetzt für die Geschichte in Echtzeit erzählt.