„House of the Dragon“: Fans entdecken schockierendes Detail über kleinen Jungen

In der neuen Folge spielt er eine zentrale Rolle.

, 08:28 Uhr
„House of the Dragon“: Fans entdecken schockierendes Detail über kleinen Jungen
IMAGO / ZUMA Press
Anzeige

Am vergangenen Montag wurde eine neue Folge von „House of the Dragons“ veröffentlicht. Dort lernt man nicht nur die Targaryens besser kennen und verfolgt die sexuelle Erweckung von Prinzessin Rhaenyra, sondern lernt auch viele neue Nebencharaktere kennen.

Dazu zählt unter anderem ein kleiner Junge, der Rhaenyra zusammen mit ihrem Onkel Daemon in einem Bordell gesichtet hatte. Dieser ist daraufhin losgelaufen, um seine Beobachtungen der rechten Hand des Königs zu schildern. Das hat dazu geführt, dass Daemon und Rhaenyra in eine sehr missliche Lage kamen und sich für ihre Taten rechtfertigen mussten.

Anzeige

Doppeltes Spiel

Und gerade dieser Junge scheint vielleicht sogar Teil eines doppelten Spiels zu sein. Wie ein Twitter-User feststellte, war es vielleicht sogar so gewesen, dass der ganze Skandal von Daemon selbst eingefädelt wurde. Denn eigentlich wollte Rhaenyra ihren Flirt mit ihrem Onkel geheim zu halten – doch er könnte davon profitieren, dass dieser Inzest nun ans Tageslicht gekommen ist.

Anzeige

Dem König hatte er nämlich schon verkündet, dass er Rhaenyraals Frau haben möchte. Und der Beweis dafür, dass Daemon die Veröffentlichung geplant haben könnte, ist, dass der Junge später von Daemons Gefährtin/Liebschaft Mysaria für seine Dienste bezahlt wurde. Ein weiterer Twitter-User stimmte dieser Theorie zu: „Ja, das ist mir aufgefallen und sie hat auch gesagt, dass sie seine Beschützerin ist. Ich glaube nicht, dass sie irgendetwas einfädeln wird, ohne dass Daemon es sagt.“