Hellster Supermond: Pinker Vollmond im April 2021

In wenigen Tagen wird ein rosa Mond die Nacht erhellen.

, 12:35 Uhr
Hellster Supermond: Pinker Vollmond im April 2021

Bald ist wieder ein „Pink Moon“ am Himmel zu sehen. Wann man den pinken Vollmond in Deutschland beobachten kann und warum er „Pink Moon“ genannt wird, erfährst du in diesem Artikel.

Anzeige

Wann der „Pink Moon“ zu sehen ist

In diesem Jahr wird der „pinke Mond“ am 27. April 2021 die Nacht erhellen. Weil einen Tag vorher Vollmond ist, wird dieses Vorkommnis als Supermond bezeichnet. Das ist auch der Grund, warum der rosa Supermond auch größer und heller erscheint als ein üblicher Mond. Deswegen lohnt es sich schon, dieses Naturspektakel mal mit eigenen Augen gesehen zu haben.

Anzeige

Viele Fragen sich, warum wird der „Pink Moon“ eigentlich so genannt? Die Antwort ist ganz einfach: Zum einen ist es natürlich die Farbe, doch zum anderen wurde der Mond nach dem Kraut Phlox benannt. Phlox blüht im Frühling als eine der ersten Pflanzen und ist vor allem im Osten der USA verbreitet.

Das Spektakel wird sich wiederholen

Die optischen Größenunterschiede des Mondes kommen zustande, weil sich der Mond mal etwas näher an unserem Planeten befindet und mal weiter weg ist. Das liegt einfach daran, dass die Bahn des Mondes nicht rund ist, sondern sich der Mond auf einer elliptischen Bahn befindet. Am 27. April beträgt die Entfernung zur Erde nur etwa 357.400 km. Normalerweise ist der Mond ungefähr 30.000 km weiter entfernt.

Anzeige

Darum erscheint er uns auch viel größer und etwa 15 Prozent heller als sonst. Der helle Supermond geht gegen 19 Uhr im Osten auf und gegen 7 Uhr im Westen unter. Falls du einen so großen Vollmond in den kommenden Wochen noch einmal sehen möchtest, musst du auf den 26. Mai warten. Dann wird man noch einmal einen großen Vollmond am Himmel beobachten können.

Nächster Artikel
Anzeige