Helene Fischer Vermögen: So reich ist die Schlagerkönigin

Hier erfährst du, wie reich Helene Fischer wirklich ist und wie viel Geld sie mit ihrer Musik verdient.

28.12.2023, 13:33 Uhr
Helene Fischer Vermögen: So reich ist die Schlagerkönigin
IMAGO / Bildagentur Monn
Anzeige

Helene Fischer gehört zu den bekanntesten Schlagersängerinnen in Deutschland – und außerdem zu denjenigen, die beachtlich verdienen. Das Vermögen von Helene Fischer stammt aber nicht nur aus dem Verkauf von Konzerttickets oder CDs. Die Schlagersängerin hat noch weitere Einkommensquellen für sich erschlossen. Kein Wunder, das das Vermögen von Helene Fischer mittlerweile auf ungefähr 35 Millionen Euro geschätzt wird  – und in dem relativ jungen Alter der Künstlerin ist vermutlich noch lange nicht Schluss.

Helene Fischer: Kindheit und Jugend der Sängerin

IMAGO / Bildagentur Monn

Helene Fischer kam am 5. August in Krasnojarsk, in Sibirien (Russland) auf die Welt. Ihr bürgerlicher Name lautet Jelena Petrowna Fischer. Schon früh zeigte sich, dass die kleine Helene ein Talent und eine Vorliebe für Musik und Tanz hat.

Shirin David und Helene Fischer überraschen Fans mit Duett Shirin David und Helene Fischer überraschen Fans mit Duett
Anzeige

Helene Fischer kommt nach Deutschland

IMAGO / Sven Simon

Im Jahr 1988 floh die Familie Fischer aus der damaligen Sowjetunion und lies sich in Rheinhessen nieder. Helene konnte nun ihr Faible für die Musik so richtig ausleben und belegte eine Reihe von Theater- und Musicalkursen.

Anzeige

Auch in der Schule nahm sie an allen Veranstaltungen teil, die irgendetwas mit Musik oder Tanz zu tun hatten und übte so ihre Bühnenpräsenz bei vielen Auftritten.

Anzeige

Fischer bekommt Platz in der Stage & Musical School

IMAGO / Sven Simon

Und genau das sollte sich auszahlen: Im Jahr 2000 bekam Helene Fischer einen der begehrten Plätze in der Stage & Musical School in Frankfurt und konnte sich dort zu einer echten Musicaldarstellerin ausbilden lassen.

Diese Ausbildung hilft der Sängerin auch heute noch, ihre teilweise recht anstrengenden Bühnenshows gewohnt hervorragend abzuliefern.

Doch bevor die Karriere von Helene richtig ins Laufen kommen konnte, musste ihre Mutter aktiv werden.

Helenes Mutter nimmt die Sache in die Hand

Ihre Mutter, die übrigens in der früheren Sowjetunion als Ingenieurin gearbeitet hatte, war felsenfest von dem Talent ihrer Tochter überzeugt.

Helene hatte zwar Rollen in durchaus bekannten und gut besuchten Musicals, wie zum Beispiel der "Rocky Horror Show" oder "Fifty-Fifty" am Staatstheater in Darmstadt. Der große Durchbruch ließ jedoch auf sich warten.

Und Helenes Mutter dauerte das offensichtlich zu lange. Sie beschloss daher kurzerhand, eine CD mit Demos von Helene an den Manager Uwe Kanthak zu schicken.

Dieser hörte sich die Songs an und war derart begeistert von der Sängerin, dass er die Demo-CD dem bekannten Produzenten Jean Frankfurter zu hören gab. Und auch der kam zu einem ähnlichen Urteil: Helene Fischer hat Talent.

Helene Fischers erster Plattenvertrag

IMAGO / Bildagentur Monn

Damit war es geschafft: Helene Fischer hatte Fuß in der Musikbranche Deutschlands gefasst. Zwei Jahre nachdem Helenes Mutter die Sache in die Hand nahm, brachte Helene Fischer ihr erstes Studioalbum auf den Markt: "Von hier bis unendlich".

Und das erste Studioalbum war nicht nur in künstlerischer Hinsicht ein Durchbruch für die Sängerin, es mehrte auch das Vermögen der Schlager Queen.

Denn das erste Album verkaufte sich über 500.000 Mal – ein absoluter Wahnsinn. Für Helene Fischer bedeutete das fünffach Gold und sogar Platin – und natürlich auch sprudelnde Einnahmen.

Helene Fischer Vermögen: Die Gagen steigen

Nicht nur an den Plattenverkäufen verdient die Schlager Ikone kräftig mit. Auch ihre Gagen für Auftritte steigen proportional zum Erfolg an. Zu Beginn ihrer Karriere gab sich Helene Fischer noch mit 300 Euro pro Auftritt zufrieden. Diese Zeiten sind aber lange vorbei.

Wer die Schlagersängerin heute buchen möchte, der muss zwischen 225.000 und 300.000 Euro auf den Tisch legen – von dieser Summe gehen zumindest Beobachter aus.

Helene Fischer: Vermögen dank Fernsehshow

Helene Fischer wäre nicht Helene Fischer, wenn sie sich mit einem Erfolgsalbum zufrieden geben würde. Im Gegenteil, nach ihrem ersten Album gibt die Sängerin so richtig Gas und nutzt das Momentum und die Publicity, die sie gewonnen hat.

2005 wurde sie außerdem einem größeren Publikum durch die Fernsehshow "Hochzeitsfest der Volksmusik" bekannt. In dieser Show konnte sie ihr Talent unter Beweis stellen und weitere Fans für sich gewinnen. Für's Vermögen war das sicherlich auch nicht schlecht.

Das zweite Album des Schlager Stars

Obwohl sich sowohl das erste als auch das zweite Album von Helene Fischer äußerst gut verkauften, konnte die Sängerin damit keinen Nummer eins Hit in den Charts landen.

Finanziell gesehen war das aber nicht weiter schlimm, da Helene auch ohne auf Platz eins zu sein mit ihren ersten beiden Alben vermutlich mehrere Millionen Euro verdiente.

Helene Fischer als Schauspielerin

Der Erfolg und vermutlich auch die Schönheit der Sängerin halfen ihr dabei, auch als Schauspielerin Fuß fassen zu können. Schon kurz nach ihrem ersten Album erhielt Helene das Angebot für einen eigenen Musikfilm, der den Titel "So nah, so fern" trug.

Kurz nach Erscheinen des Films erschien auch ihr zweites Album "So nah wie du".

Wer solch erfoglreichreiche Album produziert, der erhält früher oder später auch die ersten Auszeichnungen. Für Helene Fischer war es 2008 soweit: Sie bekam die "Krone der Volksmusik" als erfolgreichste Sängerin des Jahres 2007.

Konzerte und erste Tournee

Innerhalb kurzer Zeit hat sich Helene eine stabile Fanbasis aufgebaut. Und so dauerte es nicht lange, bis sie erstmals auf Tournee ging. 2007 war es erstmals soweit und seitdem verdient Fischer auch damit eine ganze Menge Geld.

Denn die Tickets für ihre Konzerte werden immer teurer – und die Sängerin ist natürlich an den Einnahmen beteiligt.

Im Jahr 2020 gelang Helene Fischer ein weiterer Coup: Sie gab das größte Konzert unter freiem Himmel, das bis dahin jemals in Deutschland gespielt wurde. 130.000 Fans sahen Fischer zu, wie sie in München performte. Keine Frage: Für ihr Vermögen war dieses Konzert sicherlich eine gute Entscheidung. Denn einiges an Geld dürfte dabei geflossen sein.

Helene Fischer Vermögen: Weitere Einnahmequellen der Schlager-Königin

Wie wir gesehen haben, ist es nicht das Ding von Helene, sich auf ihrem Erfolg auszuruhen. Es reicht ihr nicht, zu den bekanntesten Sängerinnen in Deutschland zu gehören, sie erschließt sich noch weitere Einnahmen.

So kann sie zum Beispiel mit der "Helene Fischer Show" als Moderatorin und Künstlerin nicht nur Millionen von Menschen erreichen, sie wird vermutlich auch einige Millionen Euro damit verdienen.

Die Königin des Schlagers hat außerdem Fans, die eher wenig streamen und sich stattdessen Tonträger kaufen. Auch das bringt Helene Fischer weiteres Geld und mehrt ihr Vermögen.

Aber auch damit ist im Hinblick auf die Einnahmen noch nicht Schluss: Helene Fischer verkauft auch recht viel Merchandise-Artikel, wie zum Beispiel T-Shirts oder Poster, an deren Verkauf sie natürlich auch beteiligt ist. Ein eigenes Parfüm hat die Ex-Freundin von Florian Silbereisen auch auf dem Markt und verdient auch damit Geld.

Und last but not least, macht sie Werbung für bekannte Marken wie zum Beispiel "L'Oreal" oder "Douglas" und kann sich auch damit noch mehr Vermögen aufbauen.

Helene Fischers Privatleben

Auch privat läuft es hervorragend für den Schlagerstar. Denn Helene Fischer hat nicht nur ein stattliches Vermögen und Immobilien, sondern – wie es aussieht – auch den Mann fürs Leben gefunden.

Thomas Seitel heißt der Glückliche, der sich seit Ende 2021 sogar Ehemann von Fischer nennen darf. Zuvor war Helene Fischer fast zehn Jahre mit dem Schlagersänger Florian Silbereisen liiert.

Gemeinsam mit Thomas Seitel hat Helene Fischer mittlerweile eine Tochter names Nala. Und eins ist sicher: Über Geld muss sich die Kleine wohl keine Gedanken machen, wenn ihre Mutter weiterhin mehrere Millionen Euro pro Jahr verdient.