Heidi Klum in Epstein-Akte aufgetaucht: Gerichtsdokumente enthüllen neue Details

Was hatte Topmodel Heidi Klum mit dem Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu tun? Ein Gericht aus den USA veröffentlichte kürzlich neue Dokumente.

10.01.2024, 22:11 Uhr
Heidi Klum in Epstein-Akte aufgetaucht: Gerichtsdokumente enthüllen neue Details
IMAGO / ZUMA Wire
Anzeige

Kürzlich veröffentlichte ein Gericht in den USA Gerichtsdokumente zum Fall des Sexualstraftäters Jeffrey Epstein. Eine Liste zeigt ganze 177 Namen, darunter auch das Topmodel Heidi Klum, die im Zusammenhang mit dem kriminellen Geschäftsmann genannt wurden. Die Akten stammen aus einem Zivilstreit zwischen Virginia Giuffre und Epsteins langjähriger Partnerin Ghislane Maxwell.

Es ist nicht das erste Mal, dass Klums Name im Zusammenhang mit dem verurteilten Sexualstraftäter auftaucht. Er unterhielt im großen Stil einen Ring zur sexuellen Ausbeutung Minderjähriger und galt sowohl in Hollywood als auch bei den einflussreichsten Geschäftsleuten und Politikern der Welt als gern gesehener Gast. 

Missbrauchsskandal bei Victoria's Secret: Heidi Klum äußert sich Missbrauchsskandal bei Victoria's Secret: Heidi Klum äußert sich
Anzeige
IMAGO / ZUMA Press

Zeugin hat Heidi Klum auf Partys mit Epstein gesehen

Auf der besagten Liste tauchen viele Prominente auf, die jedoch nicht zwangsläufig mit Epsteins Machenschaften in Verbindung stehen. Virginia Giuffre, und auch andere Zeuginnen aus dem Zivilstreit, haben die Personen lediglich in unterschiedlichen Zusammenhängen erwähnt. Was hatte also Topmodel Heidi Klum mit Jeffrey Epstein zu tun? „Ich weiß, dass sie auf Partys mit Jeffrey Epstein war“, erklärte Giuffre im Jahr 2016. „Ist es also Ihre Annahme, dass sie [Klum] Zeugin sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen ist?“, wurde die heute 40-Jährige daraufhin gefragt. „Ich weiß nicht, ob Heidi Klum im Haus von Jeffrey Epstein war. Ich weiß, dass sie auf Partys mit ihm war. Nein, ich kann nicht sagen, dass sie eine Zeugin ist“, erklärte Giuffre damals.

Anzeige

Die Zeugin ist selbst eines der Missbrauchsopfer von Epstein und Maxwell. Klum soll demnach Partys mit dem ehemaligen Geschäftsmann besucht haben. Jedoch hat Giuffre nicht ausgesagt, dass Heidi Klum von den Straftaten Epsteins gewusst hat. Im Jahr 2020 hatte Giuffre schon einmal erklärt, dass sie die Model-Mama an Bord des Lolita Express, Epsteins Privatjet, gesehen habe. Damals dementierte die Entertainerin jedoch jegliche Vorwürfe. "Ich kannte Herrn Epstein nicht und bin daher auch nie in seinem Privatjet, auf seinen Anwesen oder seiner Insel gewesen", versicherte Klum. 

Anzeige

Heidi Klum dementiert sämtliche Vorwürfe

Das Model erklärte, sie sei "fälschlicherweise als Passagierin eines Epstein-Flugs genannt" worden. Allerdings sprach sie ihre Unterstützung für die Opfer aus und betonte, dass sie großen Wert darauf lege, dass die Wahrheit ans Licht kommt. "Weder der Name Heidi Klum noch ihre Initialen tauchen auf einem der veröffentlichten Flugmanifeste auf. Viele andere berühmte Namen sind dort aufgelistet, der von Frau Klum nicht“, vervollständigten Heidis Anwälte ihre Aussagen damals. Zu den neusten Entwicklungen hat sich die Entertainerin noch nicht geäußert.