„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling bekommt Morddrohungen

Nachdem Autor Salman Rushdie mit einem Messer attackiert wurde, wird nun auch die 57-Jährige bedroht.

, 07:48 Uhr
„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling bekommt Morddrohungen
IMAGO / Matrix

Star-Autorin J.K. Rowling hat aktuell mit einer äußerst beängstigenden Situation zu kämpfen. Die 57-Jährige bekommt Morddrohungen und schaltete nun sogar die Polizei ein. Auf Twitter heizte sie die Gemüter gegen sich auf.

Anzeige

Grund dafür war ein Tweet, der sich auf ihren Kollegen Salman Rushdie bezog. Der 75-Jährige wurde kürzlich bei einer Lesung angegriffen. Auf offener Bühne ging ein Unbekannter mit einem Messer auf den Autor los und verletzte ihn. J. K. Rowling verurteilte diesen Vorfall schwer und bekommt nun zahlreiche Nachrichten.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Die Polizei wurde involviert

„Mach dir keine Sorgen, du bist die Nächste“, schrieb ein User. Rowling machte den Kommentar daraufhin öffentlich und fragte: „Gibt es eine Chance auf Hilfe?“ Sie wandte sich an die Twitter-Verantwortlichen und involvierte umgehend die Polizei. Zudem bedankte sie sich bei ihren Fans für deren Unterstützung. Doch dies sind nicht die ersten Morddrohungen, die die Autorin erhält.

Anzeige

Im Herbst letzten Jahres hatte es bereits jemand auf sie abgesehen. Die 57-Jährige brachte einige Menschen aus der Transszene gegen sich auf. Ihr wird Transfeindlichkeit vorgeworfen, da sie sich zuvor kontrovers zu entsprechenden Rechten äußerte. Sie weist jedoch sämtliche Vorwürfe von sich.