Hannas Mörder auf der Spur: Gehörte ihm diese Uhr?

Die Suche nach dem Discokiller von Aschau läuft auf Hochtouren.

, 11:33 Uhr
Hannas Mörder auf der Spur: Gehörte ihm diese Uhr?

Die 23-Jährige Hanna war in der Nacht auf den dritten Oktober in der Diskothek „Eiskeller“ in Aschau zum Feiern unterwegs. Kurz darauf fand ein Spaziergänger ihre Leiche in der Prien. Schnell wurde klar, dass sie unter Gewalteinwirkung starb. Seitdem sucht ein Ermittlerteam unter Hochdruck nach dem Mörder oder der Mörderin.

Anzeige

Nun gibt es erstmals eine heiße Spur. Die Polizei suchte einen Parkplatz bei der Kampenwandbahn in Aschau ab und fand zwei Gegenstände. Einer davon gehörte dem Opfer. Dabei handelt es sich um einen Ring, den die 23-Jährige kurz vor ihrem Tod am Finger trug.

Anzeige
Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Wer kennt diese Uhr?

Bei dem zweiten Gegenstand handelt es sich um eine Armbanduhr, die womöglich dem Killer gehört. Die Uhr wurde im Bärbach, einem kleinen Bach, der am Kampenwand-Parkplatz vorbeifließt und in der Prien mündet, entdeckt. Es handelt sich um eine schwarze Armbanduhr der Marke „Holzkern“ mit rundem Ziffernblatt (Durchmesser circa 44 Millimeter), römischen Ziffern und einem Gliederarmband (Breite circa 22 Millimeter).

Anzeige

Das Design wirkt wie eine Herrenuhr. Das Armband wurde beschädigt und ein Stück ist abgerissen. Beide Gegenstände wurden in unmittelbarer Nähe zueinander gefunden. Bisher konnte der Besitzer oder die Besitzerin nicht ausfindig gemacht werden. Hinweise zur Tatnacht oder zu den Gegenständen sollen der Polizei Rosenheim unter folgender Nummer mitgeteilt werden: 08031–2000