Großer Schock: Deutsche Influencerin bekommt Schlaganfall

Die Berlinerin hat von ihrem schlimmen Schicksalsschlag berichtet.

, 09:55 Uhr
Großer Schock: Deutsche Influencerin bekommt Schlaganfall
Instagram

Die Influencerin und Unternehmerin Tamara Schenk musste einen schlimmen Schicksalsschlag verkraften. Vor einem Jahr erlitt die heute 33-Jährige einen Schlaganfall, der ihr Leben maßgeblich beeinträchtigt hat. Am 27. Dezember saß die Berlinerin mit ihren Freunden beim Lunch in Kapstadt, als der schreckliche Vorfall passierte. Auf Instagram hat sie ihre inspirierende Geschichte geteilt.

Anzeige

„Es ist so wichtig, nicht zu warten und seinen Träumen zu folgen. Ich bin eine Kriegerin, habe mich letztes Jahr zurückgekämpft, denn ich hatte einen Schlaganfall“, schreibt Tamara auf Instagram. „Ich musste wieder lernen zu sprechen, zu laufen, war sogar teilweise erblindet.“ Schon am Morgen des schicksalhaften Tages hatte sich die Influencerin nicht gut gefühlt. Sie hatte unter seltsamen Kopfschmerzen gelitten, bis ihr beim Lunch schließe ich eine Arterie im Kopf geplatzt war. „Wir saßen am Tisch und ich hatte eine Gabel in der rechten Hand. Dann ist meine Hand plötzlich runtergefallen. Mein Kopf hat aber nicht verstanden, was da gerade passiert. Meine Freunde am Tisch fragten alle: Was ist denn das?“

Anzeige
Instagram

Zurück ins Leben

„Laut meiner Freunde fiel ich langsam zur Seite. Ich wurde von meinen Freunden aus dem Restaurant zum Auto getragen. Da ist mir dann mein Gesicht entglitten“, erzählt sie. Ihre Freunde sind sofort mit ihr in die Notaufnahme gefahren und dort lag vier Tage im Koma. Anschließend, nach zahlreichen Komplikationen, ging es für Tamara dann in die Reha. „Damit der Körper nicht vergisst, wie die Abhandlung der Bewegungen gehen. Ich habe nicht verstanden, wie schnell sich mein Leben verändert hatte. Ich konnte meine Hand und mein rechtes Bein nicht bewegen, sie waren komplett gelähmt.“

Anzeige

Anschließend wurde Tamara halbseitig gelähmt zurück nach Deutschland geflogen. „Die Ärzte in Kapstadt haben mich gerettet. Sie waren alle top“, erzählt sie. „Sechs Männer haben mich wie ein Stück Ware in das Flugzeug geschoben.“ Außerdem durfte das Flugzeug nicht zu hoch fliegen, damit ein bestimmter Druck nicht überschritten wird. Mittlerweile hat sich Tamara wieder zurück ins alltägliche Leben gekämpft und die Symptome wie eine vollständige Lähmung der rechten Seite, eine temporäre Erblindung auf beiden Augen und Aphasie weitestgehend überwunden. Mit ihrer Geschichte möchte sie nun Menschen helfen, die auch einen Schlaganfall erhalten haben. „Ich hätte mir so sehr jemanden gewünscht, der das auch erlebt hat, mit dem ich das vielleicht hätte teilen können“, meint sie.