Große Sorgen um König Charles III.: „William soll sich bereithalten“

Ein Insider hat verraten, wie schlecht es dem neuen König geht.

, 17:57 Uhr
Große Sorgen um König Charles III.: „William soll sich bereithalten“
IMAGO / i Images

Nach dem Tod von Queen Elizabeth wurde ihr Sohn, König Charles III., als ihr Nachfolger eingesetzt. Doch das neue Staatsoberhaupt von Großbritannien ist auch nicht mehr der Jüngste – mit seinen 73 Jahren übernimmt er nun eine große Verantwortung mit seinem Amt. Ob er das alles stemmen kann? Ein Palastmitarbeiter scheint sich da nicht so sicher zu sein, wie das OKAY!-Magazin berichtet.

Anzeige

Laut dem Insider ist der König gesundheitlich angeschlagen, physisch als auch psychisch. Es wird bereits davon ausgegangen, dass die Regentschaft von Charles sehr kurz sein wird, ließen bereits einige Insider wissen. Seine Gesundheit würde die Arbeitslast einfach nicht mitmachen, sind sie sich sicher. Und natürlich hat der 73-Jährige immer noch mit dem Tod seiner Mutter zu kämpfen, die erst vor wenigen Wochen von uns gegangen ist.

Anzeige
IMAGO / Cover-Images

König Charles III. bricht zusammen

„Mir wurde gesagt, er sei emotional zusammengebrochen und hätte seiner Frau Camilla gesagt, sein neues Leben sei zu viel für ihn. Er war müde und hatte Panik bezüglich dessen, was als König vor ihm liegt“, so der Palastmitarbeiter. Auch würde König Charles III. an einer Herzschwäche leiden, weshalb seine Finger immer so angeschwollen seien.

Anzeige

All das sieht nicht sonderlich gut aus, weshalb Prinz William bereits informiert wurde, dass er sich für seinen Einsatz als König bereit machen soll. „Die Ärzte haben William gesagt, er solle sich bereithalten“, so der Palast-Insider.