Große Pläne: Wird Margot Robbie der neue Jack Sparrow?

Der Produzent hat spannende Details preisgegeben.

, 15:06 Uhr
Große Pläne: Wird Margot Robbie der neue Jack Sparrow?
IMAGO / ZUMA Wire

Es scheint, als würde uns bald ein neuer „Fluch der Karibik“-Film bevorstehen. Gerade im Hinblick auf Johnny Depps Prozess kommt bei seinen Fans immer wieder die Frage auf, wie es mit dem beliebten Franchise weitergehen wird. Gegenüber „The Sunday Times“ hat sich der Produzent Jerry Bruckheimer nun das erste Mal zu dem Thema geäußert.

Anzeige

Die große Frage ist nämlich, ob Johnny Depp als Jack Sparrow (Verzeihung, Captain Jack Sparrow)zurückkehren wird. Dazu meinte der Produzent jedoch, dass daran „nicht zu diesem Zeitpunkt“ zu denken wäre. Jedoch sei die „Zukunft noch nicht entschieden“. Bruckheimer zeigt sich also diplomatisch und lässt offen, ob wir Johnny Depp noch mal als ikonischen Captain sehen werden.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Zwei ominöse Skripte

Mit Hinblick auf das Filmskript zu Teil sechs von „Fluch der Karibik“ wurde er jedoch dann schon ein bisschen präziser. Auf die Frage hin, wie es um das Skript stehen würde, antwortete er: „Ja, wir sprechen mit Margot Robbie. Wir entwickeln zwei Pirates-Drehbücher – eines mit ihr, eines ohne sie.“ Es könnte also tatsächlich sein, dass wir Margot Robbie als weiblichen Jack Sparrow bald zu sehen bekommen – schließlich gehört sie aktuell zu den gefragtesten Schauspielerinnen und wird bald als Live-Action-Barbie im Kino zu sehen sein.

Anzeige

Die Tatsache, dass der Produzent jedoch an zwei Skripten arbeitet, beweist, dass das Ding mit Johnny Depp tatsächlich noch nicht abgehakt sein könnte. Es ist wahrscheinlich, dass die Produktion die Schauspieler-Wahl von dem Prozessergebnis abhängig macht – wenn Depp also gewinnt, stehen die Chancen gut, dass wir den altbekannten Jack Sparrow wiedersehen werden.