Google Maps: Neues Update mit 3D-Feature verbessert die Routenplanung

Google Maps hat ein großes Update bekommen und die Routenplanung wird dadurch besser als jemals zuvor.

22.05.2023, 09:05 Uhr
Google Maps: Neues Update mit 3D-Feature verbessert die Routenplanung
BigTunaOnline / Shutterstock.com
Anzeige

Googles Kartendienst „Google Maps“ bekommt ein großes Update, das die Routenplanung komplett verändert. Das neue Feature verbessert die Planung enorm und hilft dabei, jeden Abschnitt einer Route ansehen zu können, bevor man sich auf den Weg macht. Was die immersive Ansicht für Routen genau ist und welche Rolle KI dabei spielt, erfährst du hier im Artikel.

Neue 3D-Ansicht: Vorschau auf Reisen dank „Immersive View“

Google

Die Funktion wurde bereits letztes Jahr angekündigt und wird nach und nach für Maps-Nutzer eingeführt. Derzeit gibt es die Funktion allerdings nur in der mobilen Google Maps-App und sie ist auch nur für einen kleinen Teil der Nutzer zugänglich. Nutzer, die Google Maps auf dem Desktop nutzen, müssen sich noch ein wenig gedulden. Doch was genau ist jetzt „Immersive View“ von Google Maps?

Google Maps: Spannende neue Funktionen angekündigt Google Maps: Spannende neue Funktionen angekündigt
Anzeige

Wenn du eine Route mit Google Maps planst, dann kannst du dir dank KI-Berechnungen und einer 3D-Ansicht im Vorhinein schon ein Bild der Städte machen. Die von der KI erstellten Luftaufnahmen der Straßen bringen den Kartendienst von Google auf ein komplett neues Level. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob du mit dem Auto, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto die Route planst, die neue 3D-Ansicht bietet Informationen über den Verkehr, die Luftqualität und auch über das Wetter.

Anzeige

Nach Angaben von Google wird die „Immersive View“-Funktion in diesem Sommer ausgerollt. So sollen bis Ende des Jahres ganze 15 Städte die spektakuläre 3D-Ansicht unterstützen. Welche Städte das genau sind und ob auch deutsche Städte dabei sind, die man bis Ende des Jahres in der neuen Ansicht überfliegen kann, ist bisher noch nicht bekannt.

Anzeige

Lese-Tipp: Anleitung: So fügst du einen Blitzer-Warner zu Google Maps hinzu