GNTM: Paparazzi veröffentlichen Nacktfotos der Kandidatinnen

Die Veröffentlichung pikanter Fotos sorgt für Wirbel.

, 15:25 Uhr
GNTM: Paparazzi veröffentlichen Nacktfotos der Kandidatinnen
ProSieben/Richard Hübner

Bei „Germany’s Next Topmodel“ ist es auch in diesem Jahr wieder Zeit für das pikante Nacktshooting. Die Bilder der Models werden normalerweise exklusiv in der Sendung gezeigt, das Nötigste wird natürlich ausgeblendet.

Anzeige

In diesem Jahr haben jedoch auch Paparazzi von dem freizügigen Shooting erfahren und kurzerhand selbst einige Schnappschüsse festgehalten. Die Top 12 musste sich am Strand von Los Angeles einer ganz besonderen Challenge stellen. Hüllenlos und mit goldener Farbe bemalt, präsentierten sich die Damen vor der Kamera. Die Paparazzi hatten freie Sicht. Das entstandene Bildmaterial wurde anschließend in den Medien veröffentlicht.

Anzeige
ProSieben/Richard Hübner

ProSieben gibt Statement ab

Die Fotos zeigen die Models komplett ungeschützt, was nun für großen Wirbel sorgte. Denn Heidi betont, dass sie ihre Models in der Show niemals hüllenlos zeigen würde: „Wir pixeln und blurren alles, was uns auch nur ansatzweise in eine falsche Richtung bringen würde.“ Mittlerweile äußerte sich der TV-Sender ProSieben zu den geleakten Fotos: „Paparazzi gehören zu ‚GNTM‘ wie Würmer zu einem Apfelbaum. Sie werden nicht eingeladen, kommen aber trotzdem. Warum ist das so? Viele Medien schenken Paparazzi-Fotos eine hohe Aufmerksamkeit.“

Anzeige

Unbeantwortet bleibt jedoch, wieso das Set nach außen hin nicht abgeschirmt wurde. „ProSieben schützt die ‚GNTM‘-Models, indem wir insbesondere bei Shootings, bei denen unsere Models weniger bekleidet vor der Kamera stehen, immer mit Verpixelungen arbeiten. Das würden wir uns von allen Medien wünschen, die Paparazzi-Fotos kaufen. Noch schöner wäre es, diese Fotos erst gar nicht zu kaufen“, hieß es abschließend.

Nächster Artikel