Gibt's bald kein Bargeld mehr? Sparkasse stellt neuen Plan vor

Vielleicht kann man bald nur noch mit Karte zahlen.

16.07.2022, 23:28 Uhr
Gibt
Shutterstock/Madcat_Madlove
Anzeige

Im digitalen Zeitalter wechseln unsere Bankgeschäfte immer weiter in die Welt des Internets. Kontaktlos zu bezahlen ist besonders seit der Corona-Pandemie zum Trend geworden, sei es einfach mit dem Wischen der Bankkarte oder Apple Pay (und Alternativen). Und so wollen nun auch die Banken auf diesen digitalen Zahlungswechsel reagieren. Was viele jedoch fürchten – heißt es, dass es in naher Zukunft kein Bargeld mehr geben wird? Zu dieser Frage hat die Sparkasse nun Stellung bezogen.

Wie „Ruhr24“ unter Berufung auf „kreiszeitung.de“ berichtet, müssen sich die Kunden nicht sorgen. Auch weiterhin wird man am Schalter und an Bankautomaten bei der Sparkasse Bargeld ziehen können. Anders soll es jedoch bei der Deutschen Bank aussehen – hier strebt man wohl langfristig gesehen an, die Bargeldausgabe in vielen Filialen einzustellen und nur noch zentrale Geldautomaten mit dieser Funktion anzubieten.

Erste Bank streicht Bargeld-Versorgung Erste Bank streicht Bargeld-Versorgung
Anzeige
Shutterstock/WonderPix

Bankschalter in größerer Gefahr

Bevor jedoch irgendein Geldautomat geschlossen wird, geht es erst einmal um die Bankschalter. Wenn Banken digitaler werden wollen, dann wird man dort anfangen, Dinge zu schließen. Da hier einfach die Nachfrage zu gering ist, könnten diese geschlossen werden – doch wie die Sparkasse bereits verkündete, ist das zumindest bei diesem Geldinstitut nicht der Fall.

Anzeige