Geständnis: Heidi Klum flüchtet mit Kaulitz-Brüder halbnackt von Festival

Die drei haben ein paar abenteuerreiche Tage hinter sich.

, 10:12 Uhr
Geständnis: Heidi Klum flüchtet mit Kaulitz-Brüder halbnackt von Festival
Instagram @Billkaulitz

In ihrem Podcast erzählen die Kaulitz-Brüder immer wieder die verrücktesten Geschichten. Und so ist auch die neue Folge von „Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood“ sehr unterhaltsam – dieses Mal berichten die Zwillinge von dem diesjährigen Burning-Man-Festival im US-Bundesstaat Nevada, das die beiden zur Feier ihres 33. Geburtstages zusammen mit Heidi Klum und Thomas Hayo besucht haben.

Anzeige

Der gigantische Rave mitten in der Wüste soll ein voller Erfolg gewesen sein. Bill beschreibt das Festival folgendermaßen: „Ich finde, am besten lässt es sich so beschreiben: Es ist nicht wie ein Festival, es ist kein Musikfestival. Sondern es ist ein großes Kunstfestival voller Freaks.“ Auch die Looks der vier Stars waren spektakulär – mit rosafarbenen XXL-Perücken und glamourösen Make-up sind sie auf den Schnappschüssen nicht wiederzuerkennen.

Anzeige
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)

Anzeige

Wanderung durch die Wüste

Doch die Rückkehr vom Festival hat sich wohl mehr als schwierig gestaltet. Wie die Zwillinge berichten, hat sich eine kilometerlange Schlange vor der Ausfahrt gebildet, in die man sich wohl oder übel einreihen musste. Wer also vom Festival weg wollte, der musste sich auf mehrere Stunden Wartezeit einstellen. Doch die Stars hatten keine Lust zu warten und sind kurzerhand aus ihrem Wagen ausgestiegen, um zu Fuß vom Festival zu flüchten. Dabei wurden sie mehrmals beschimpft, wie sich Bill erinnert: „Selbst die Scouts haben uns angesprochen, ‚Wo wollt ihr denn hin?‘ Die wollten uns echt nicht gehen lassen.“​

Ihre Sachen haben sie im Auto gelassen, der Fahrer sollte sie später per Post nachschicken, erklären die Zwillinge. „Nur in Unterwäsche mit irgendwelchen Tüchern umgewickelt sind wir stundenlang durch die Wüste gelaufen“, so Bill. Am Ausgang des Festivals sei schließlich die Ehefrau des Fahrers aufgetaucht, die sie mit ihrem Privatwagen abgeholt hätte.