Gesetzliche Krankenversicherung: Lauterbach will Erhöhung der Beiträge 2023

Die Zusatzbeiträge sollen „moderat“ ansteigen.

, 17:54 Uhr
Gesetzliche Krankenversicherung: Lauterbach will Erhöhung der Beiträge 2023
Stock-Asso/Shutterstock

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plant eine Erhöhung der Beiträge für die Gesetzliche Krankenversicherung. Diese sollen im kommenden Jahr ansteigen. Der „Bild“-Zeitung liegt ein Schreiben aus dem Bundesgesundheitsministerium vor, welches Lauterbachs Pläne enthüllt.

Anzeige

Demnach soll sich der Zusatzbeitrag zur Gesetzlichen Krankenkasse 2023 „moderat“ erhöhen. Durch die angehobenen Beiträge soll ein erwartetes Defizit von geschätzten 17 Milliarden Euro ausgeglichen werden. Durch die aktuelle Situation in der Ukraine kann das Defizit sogar noch höher ausfallen.

Anzeige
IMAGO / Panama Pictures

Zusatzbeiträge sollen „moderat“ ansteigen

Wie hoch die Zusatzbeiträge im kommenden Jahr ausfallen sollen, wurde noch nicht verkündet. „Offensichtlich will die Ampel vor der NRW-Wahl keine schlechten Nachrichten verkünden“, hieß es aus Regierungskreisen. Lauterbach möchte sich Ende Mai detaillierter zu dieser Frage äußern.

Anzeige

Dennoch lässt sich bereits erahnen, wie hoch die Kosten ausfallen werden. Die Erhöhung um einen Prozentpunkt entspräche etwa einem Defizit von 16 Milliarden Euro. Bürgerinnen und Bürger müssten demnach zwischen 156 Euro und 312 Euro netto pro Jahr mehr zahlen.