Gaspard Ulliel: Schauspieler nach tragischem Ski-Unfall verstorben

Der 37-Jährige erlag am Mittwoch seinen Verletzungen.

, 18:58 Uhr
Gaspard Ulliel: Schauspieler nach tragischem Ski-Unfall verstorben
IMAGO / Independent Photo Agency

Der französische Filmstar Gaspard Ulliel verstarb kürzlich im Alter von 37 Jahren nach einem Ski-Unfall. Gaspard verkörperte bereits Ikonen wie Yves Saint Laurent und war mehrmals beim Filmfestival in Cannes zu Gast. Er gewann außerdem zweimal den französischen Filmpreis „César“.

Anzeige

Nun musste der Künstler bereits in jungen Jahren sein Leben lassen. Seine Familie teilte mit, dass Ulliel am Mittwoch verstarb. Am Dienstag ereignete sich ein tragischer Ski-Unfall in La Rosière, bei dem Gaspard schwer verletzt wurde. Er wurde umgehend in die Universitätsklinik von Grenoble geflogen. Dort erlag er schließlich seinen Verletzungen.

Anzeige
IMAGO / Allstar

Premierminister Jean Castex trauert auf Twitter

Frankreich trauert nun um einen talentierten und hoch gelobten Schauspieler. „Gaspard Ulliel ist mit dem Kino aufgewachsen und das Kino mit ihm. Sie liebten sich innig. Von nun an werden wir ihn nur noch mit schwerem Herzen in seinen besten Rollen sehen und diesem gewissen Blick begegnen”, schrieb Premierminister Jean Castex auf Twitter.

Anzeige

Ulliel stand bereits im Alter von 11 Jahren vor der Kamera. Für seine Rolle in dem Film „Mathilde – Eine große Liebe“, in dem er neben Schauspielerin Audrey Tautou zu sehen war, erhielt er im Jahre 2005 seinen ersten „César“. 2017 gewann er schließlich den zweiten „César“ für seine Hauptrolle in „Einfach das Ende der Welt“.

Nächster Artikel