Fußball-WM 2022: Sex-Verbot schockt Fans

Das Sportereignis findet in Katar statt, was einige Restriktionen mit sich bringt.

, 17:20 Uhr
Fußball-WM 2022: Sex-Verbot schockt Fans
fifg/Shutterstock

Die Fußballweltmeisterschaft 2022 findet diesen Winter in Katar statt. Der Austragungsort hat bereits für heftige Diskussionen gesorgt. Trotzdem wird das Sportereignis in dem arabischen Land ausgetragen. Natürlich möchten zahlreiche Fans anreisen, um ihr Land vor Ort anzufeuern und zu vertreten.

Anzeige

Wie sich nun herausstellte müssen sich die Gäste an bestimmte Regeln halten. Wer als unverheiratete Person zur WM reist, muss für diese Zeit auf Sex verzichten. Denn, wer in dem konservativen Land bei außerehelichem Sex erwischt wird, dem droht eine harte Strafe. Viel Geld zu bezahlen, reicht in dem Fall nicht aus.

Anzeige
LightField Studios/Shutterstock

Gefängnisstrafe für One-Night-Stands

Für ein heißes One-Night-Stand droht eine Gefängnisstrafe – und das für bis zu sieben Jahre. Das sieht das Gesetz für außerehelichen Sex in Katar vor. Zudem müssen auch verheiratete Paare darauf achten, was sie tun. Denn in der Öffentlichkeit wird die Zurschaustellung von Zuneigung zwischen Männern und Frauen ebenfalls nicht gerne gesehen. Wer sich beim Fußballspiel auf ein kühles Bier freut, wird ebenso enttäuscht. Denn Ausschank von Alkohol abseits von Restaurants ist untersagt.

Anzeige

Zumindest die Fußballtrikots können wie gewohnt getragen werden. Lediglich freizügige Outfits sind nicht erlaubt. Einige Fans berichteten sogar gegenüber der Presse, dass sie sich als Mann und Frau kein gemeinsames Hotelzimmer buchen konnten, wenn sie nicht denselben Nachnahmen haben.