Food-Blogger zerstückelt Pornostar und bewahrt Leichenteile in Kühltruhe auf

In Italien kam es zu einem kaltblütigen Mord.

, 15:00 Uhr
Food-Blogger zerstückelt Pornostar und bewahrt Leichenteile in Kühltruhe auf
Anzeige

Die Pornodarstellerin Carol Maltesi wurde kaltblütig ermordet. Die 26-Jährige wurde im Januar das letzte Mal lebend gesehen. Nun entdeckte die Polizei ihre Leiche im italienischen Brescia.

Der Nachbar der jungen Frau, Davide Fontana, gestand mittlerweile, sie zuerst getötet und anschließend zerstückelt zu haben. Danach bewahrte er die Leichenteile wochenlang in einer Kühltruhe auf. Die Ermittler kamen dem Food-Blogger nur deshalb auf die Schliche, da sie Überreste Maltesis in Müllsäcken gefunden hatten.

Anzeige
Ohishaipply/Shutterstock

„Er hat ihr Telefon benutzt und ihre Miete bezahlt“

Identifizieren konnte die Polizei die Tote nur durch ihre Tattoos. Denn Carol hatte zuvor Bilder ihrer Körperkunst veröffentlicht. Der Täter verbrannte Maltesis Gesicht, um eine Identifizierung zu erschweren. Ursprünglich sollte die Erotikdarstellerin auf einer Messe in Mailand auftreten. Nachdem sich die Fans Sorgen machten, schickten sie ihr zahlreiche Nachrichten. Der Mörder beantwortete sie in ihrem Namen.

Anzeige

„Er hat ihr Telefon benutzt und sogar ihre Miete bezahlt, damit es so aussah, als ob sie noch lebte. Aber in Wirklichkeit hatte er sie getötet und ihren Körper zerstückelt“, erklärte die zuständige Staatsanwältin. Der Mörder konnte verhaftet werden und muss sich bald vor Gericht verantworten. Auslöser für den Mord soll ein Streit zwischen Maltesi und Fontana gewesen sein.

Anzeige