Flughafen Mallorca: Separate Schlange für Ungeimpfte

Die neue Maßnahme auf dem Flughafen in Palma sorgt für Wirbel.

, 11:55 Uhr
Flughafen Mallorca: Separate Schlange für Ungeimpfte

Auf dem Flughafen in Palma de Mallorca wurde kürzlich eine neue Maßnahme eingeführt. Um unnötiges Chaos zu verhindern, stehen geimpfte und ungeimpfte Passagiere in zwei separaten Schlangen an. So sollen lange Wartezeiten verhindert werden.

Anzeige

Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, wurden die Verantwortlichen von Zuständen abgeschreckt, die sich am Wochenende am Berliner Flughafen zugetragen hatten. Dort standen Menschenmengen dicht gedrängt in der Ankunftshalle, da es zu wenig Personal gab, welches Impfpässe und Bescheinigungen kontrollierte. Die Maßnahme des Flughafens sorgte dennoch für Wirbel.

Anzeige

Regierung will Warte-Chaos vermeiden

Das Gesundheitsamt reagierte sofort und betonte, dass man niemanden diskriminieren wolle: „Passagiere ohne Impfpass müssen schlicht mehr Dokumente vorzeigen. Darunter einen Fragebogen und einen negativen Corona-Test. Daher ist dieser Prozess langsamer.“ Personen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft wurden, müssen in einer grünen Schlange anstehen und ungeimpfte Personen in einer roten.

Anzeige

Der Sprecher des Gesundheitsamts fügte außerdem hinzu, dass diese neue Organisation eingeführt wurde, um „die Ankunft von Passagieren zu beschleunigen“. Die Trennung der Passagiere führte prompt zu einer Diskussion in den sozialen Medien. Jorge Campos von der Partei Vox, kritisierte die Maßnahme und warf den Verantwortlichen trotz der öffentlichen Erklärung eine „intolerable Diskriminierung“ vor.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige