Feiertage 2022: So kann die Urlaubszeit verlängert werden

Wer seinen Urlaub im kommenden Jahr geschickt verteilt, der kann noch mehr Freizeit auskosten.

, 08:29 Uhr
Feiertage 2022: So kann die Urlaubszeit verlängert werden

Wer seinen Urlaub im kommenden Jahr geschickt verteilt, kann bis zu 63 freie Tage ergattern. Im Schnitt genießen Arbeitnehmer pro Jahr an 28,3 Tagen ihren Urlaub. Kombiniert man allerdings Feiertage mit der Zeit, die einem ohnehin zusteht, kann man seine Reise verlängern.

Anzeige

Insbesondere in Bayern wird sich dies 2022 lohnen. Denn hier stehen ganze 13 Feiertage extra zur Verfügung. Der erste Feiertag ist der 6. Januar. Die „Heiligen drei Könige“ sorgen in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt für einen freien Donnerstag in der ersten Woche des Jahres. Darauf folgt die Osterzeit. Karfreitag fällt im kommenden Jahr auf den 15. April. Am 18. April ist schließlich Ostermontag. Wer dieses lange Wochenende nutzt, der kann mit nur acht Urlaubstagen insgesamt 16 Tage lang verreisen.

Anzeige

Pfingsten und Weihnachten

Im Mai folgt Christi Himmelfahrt. Am Donnerstag den 26.05. besteht somit die nächste Chance einen Feiertag in seine Urlaubszeit mit einzubauen. Am 6. Juni ist schließlich Pfingsten. Hier ist erneut mit vier Urlaubstagen mehr als eine ganze freie Woche zu realisieren. Kurze Zeit später, am 16. Juni, ist in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland Fronleichnam.

Anzeige

Nach einer kleinen Pause schenkt der 3. Oktober noch mehr Freizeit. Denn der „Tag der Deutschen Einheit“ fällt 2022 auf einen Montag. Weihnachten schließt das Jahr am 26.12. mit einem weiteren Feiertag ab, der ebenfalls einen Montag zum Urlaubstag werden lässt.

Nächster Artikel