„Fantastische Tierwesen“-Star Ezra Miller beschimpft Tochter von Holocaust-Überlebenden als „Nazi“

Der Schauspieler wird aktuell wegen Entführung von der Polizei gesucht.

, 07:52 Uhr
„Fantastische Tierwesen“-Star Ezra Miller beschimpft Tochter von Holocaust-Überlebenden als „Nazi“
IMAGO / Penta Press

Neben Johnny Depp sorgt gerade besonders ein „Fantastische Tierwesen“-Schauspieler für ziemlich viel bizarre Presse. Ezra Miller, der in dem Harry Potter-Franchise den geplagten Credence spielt, befindet sich aktuell auf der Flucht vor der Polizei. Unter anderem wird ihm vorgeworfen, eine Teenagerin entführt, misshandelt und missbraucht zu haben. Auch eine illegale Cannabis-Farm soll er leiten.

Anzeige

Doch nun wurden neue Anschuldigungen gegen Ezra Miller erhoben. Der Schauspieler hat sich vergangenen Februar wohl in Berlin aufgehalten und hat die Nachfahrin einer deutschen Holocaust-Überlebenden aufs Schlimmste beleidigt. Die Frau, die mit Vornamen Nadja heißt, wurde von dem 29-Jährigen wohl in ihrem Berliner Apartment besucht, liess sie „Variety“ wissen. Die beiden hatten sich im Januar 2020 in Los Angeles kennengelernt, wo sie nach einem One-Night-Stand in Kontakt geblieben waren. Im Februar 2022 ist Miller dann im Rahmen der Berlinale nach Berlin gekommen und hat bei Nadja übernachtet.

Anzeige
IMAGO / PA Images

Große Eskalation

Beide hätten sich super verstanden, berichtet die deutsche Frau, bis sie Miller verboten hätte, in ihrer Wohnung zu rauchen. „Das hat ihn durchdrehen lassen“, berichtet sie. „Ich habe ihn ungefähr 20 Mal gebeten, zu gehen, vielleicht öfter. Er fing an, mich zu beleidigen. Ich bin ein „transphobisches Stück Scheiße“. Ich bin ein „Nazi“. Es wurde so, so stressig für mich. Er ging um mein Haus herum, schaute sich alles an, berührte alles, breitete Tabakblätter auf dem Boden aus. Es fühlte sich ekelhaft und sehr aufdringlich an.“

Anzeige

„Ich habe ihn gefragt, ob er sich daran erinnert, dass ich ihm gesagt habe, dass ich ein Nachkomme von Holocaust-Überlebenden bin, also warum sollte er das zu mir sagen?“ meinte sie. „Er antwortete und schrie mich an: ‚Ja, aber wie viele Menschen aus meiner Familie sind gestorben?‘ Ich dachte: Oh, OK, das ist ein Spiel, bei dem es darum geht, wer das meiste Trauma hat.“

Die Frau hat anschließend Anzeige bei der Polizei erhoben, als sie Ezra Miller nur mithilfe der Behörden aus ihrer Wohnung entfernen konnte.