„Fantastische Tierwesen“-Premiere: Überraschungsbesuch von J.K. Rowling

Vor wenigen Tagen erst hatte sich die Autorin mit Putin angelegt.

, 11:31 Uhr
„Fantastische Tierwesen“-Premiere: Überraschungsbesuch von J.K. Rowling
IMAGO / PA Images

Lange haben „Harry Potter“-Fans auf die Premiere von ‚Fantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse‘ hingefiebert, doch mit einer Sache hat wohl niemand gerechnet – und zwar mit dem Erscheinen von Joanne K. Rowling. Die verpönte Autorin und Schöpferin, die es sich mit ihren Fans dank zahlreicher transfeindlicher Tweets und Aussagen verscherzt hat, war zur großen „Harry Potter“-Reunion Ende 2021 nicht anwesend gewesen. Dementsprechend überraschend kam es, dass sie sich zur Weltpremiere des dritten „Fantastische Tierwesen“-Teils auf dem Londoner roten Teppich zeigte.

Anzeige

Dabei hatte sich vor wenigen Tagen erst ein Höhepunkt der Transfeindlichkeitdebatte um Joanne K. Rowling ereignet. Die Autorin, die auf Twitter für ihre Aussagen, dass Transfrauen keine richtigen Frauen sein, gecancelt wurde, hat überraschenderweise von russischen Präsidenten Wladimir Putin Zuspruch erhalten. Putin hat sich mit der Autorin auf eine Seite gestellt und sie als Beispiel für die Cancel-Kultur des Westens deklariert, unter der Russland nun auch leiden würde. Doch das wollte Rowling nicht auf sich sitzen lassen – sie werte sie sich gegen diesen Vergleich mit einem scharfen Tweet, indem sie Putin vorwirft, Zivilisten abzuschlachten und Kritiker einzusperren.

Anzeige

Ein „Fantastische Tierwesen“ ohne Johnny Depp

Doch nicht nur um Rowling herrscht aktuell eine große Debatte. Aus dem magischen Zauberer-Universum steht auch Schauspieler Johnny Depp im Mittelpunkt, der eigentlich den bösen Zauberer Grindelwald verkörpert hat. Aufgrund von schweren häuslichen Gewaltvorwürfen wurde er jedoch aus dem Knast entlassen und durch Mads Mikkelsen ersetzt. Viele Fans waren mit dieser Entscheidung nicht einverstanden und hatten große Zweifel, ob Mikkelsen seinem Vorgänger gerecht werden könnte.

Doch in dieser Hinsicht sind sich die Kritiker einig – Mads Mikkelsen liefert eine grandiose Darbietung als Grindelwald ab. Ian Sandwell von der „Digital Spy“ beschreibt ihn als ein „gigantsches Upgrade“, und YouTube-Kritiker Dave Lee äußerte sich folgendermaßen: „Jude Law erweitert seinen ikonischen Charakter um eine unglaubliche Tiefe, Mads Mikkelsen liefert einen tatsächlich furchterregenden Grindelwald (die bisher beste Interpretation) und Jessica Williams klaut jede Szene, in der sie vorkommt (ihre Einführung ist UNGLAUBLICH).“ Ab nächste Woche Donnerstag, dem 07. April, ist „Fantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ in den deutschen Kinos zu sehen.