Fans verärgert: Inzest in „House Of The Dragon“-Serie sorgt für Aufruhr

Eine wichtige Szene wurde einfach rausgeschnitten.

, 09:14 Uhr
Fans verärgert: Inzest in „House Of The Dragon“-Serie sorgt für Aufruhr
HBO

Vergangenen Montag wurde von der Spin-Off-Serie House of the Dragon eine neue Folge veröffentlicht. Und ganz in Game of Thrones-Style geht es in ihr wieder sehr freizügig zu – und natürlich wurde jetzt auch endlich ein Inzest-Handlungsstrang eingebaut. Denn wie es scheint, hat es der Tagaryen-Prinz Daemon auf die junge Rhaenyra abgesehen, was am Hof für einen regelrechten Skandal sorgt.

Anzeige

Inzest schön und gut, doch was ist eigentlich mit der Handlung? Die scheint laut Fans ziemlich zu kurz zu kommen, wie sich auf Twitter heftig beschwert wird. Denn wie ans Licht gekommen ist, musste die prunkvolle Hochzeit der Königin Alicent den Inzest-Szenen weichen – Eine Szene, die vielleicht etwas mehr zu Story beigetragen hätte, wie viele finden. Für einige scheint sich die Entwicklung der Serie sehr hektisch anzufühlen, denn tatsächlich wurde die Hochzeit einfach rausgeschnitten.

Anzeige
HBO

Hochzeit wurde bereits gedreht

Viele Fans sind sich jedoch sicher, dass die Hochzeit und deren emotionale Faktoren der Serie gutgetan hätten, und dass sie auch die Bindung zwischen der Königin und Rhaenyra gestärkt hätte. Viele finden es außerdem sehr schade, dass ein solches Kostüm einfach verschwendet wurde.

Anzeige